1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Theoretisch ja – praktisch nein

  8. >

Impfungen in Apotheken

Theoretisch ja – praktisch nein

Lienen/Ladbergen

Seit Mitte Dezember dürfen auch Apotheker impfen. Doch sie sind noch nicht aktiv geworden und überlassen das weiterhin den Ärzten.

Von Luca Pals

Mitte Dezember stimmte der Bundestag einem Regierungsantrag zu, nachdem auch in Apotheken geimpft werden darf. Vor Ort in Lienen und Ladbergen besteht allerdings noch kein Bedarf. Foto: Christophe Gateau/dpa

Der Andrang auf die Arzt-Praxen und Impf-Zentren im Land war in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres über einige Monate konstant hoch. Immer wieder kamen dabei Forderungen auf, auch Apotheken zum Impfen mit in die Pflicht zu nehmen – um den Andrang abzufedern und die bisherigen Anlaufstellen zu entlasten. Mitte Dezember entschied sich der Bundestag mit großer Mehrheit für eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes, seitdem dürfen unter anderem auch Apotheker impfen – theoretisch. Wie das in der Praxis vor Ort aussieht, haben wir in Lienen und Ladbergen nachgefragt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE