1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Unterwegs mit blau-gelber Bordüre

  8. >

Bürgerbusverein sucht weitere Fahrer

Unterwegs mit blau-gelber Bordüre

Lienen

Auch der Bürgerbus Lienen-Glandorf zeigt nun seine Solidarität mit der Ukraine – mit einer blau-gelben Bordüre.

Der Bürgerbus ist aus aktuellem Anlass mit blau-gelber Bordüre unterwegs.. Foto: Bürgerbusverein

Mit dem Anbringen einer gelb-blauen Bordüre an seinem Fahrzeug will der Bürgerbusverein Lienen-Glandorf seine Solidarität mit den Bürgern der Ukraine zum Ausdruck bringen. „Wie sicher vielen Menschen, macht uns die Situation in der Ukraine fassungslos und hilflos und so können wir wenigstens ein Zeichen des Zusammenhalts setzen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vorstands.

Zurzeit befördert der Bürgerbus trotz anhaltend hoher Inzidenzwerte etwa 400 Fahrgäste im Monat. Der Verein ist optimistisch, dass die Zahlen wieder auf 500 bis 600 Gäste pro Monat steigen werden, sobald die Inzidenzen sinken und Corona dann besonders ältere Mitbürger nicht mehr so stark vom Mitfahren abhält wie bisher.

Nach wie vor sucht der Verein weitere Fahrerinnen und Fahrer. Das Mindestalter beträgt 21 Jahre, der EU-Führerschein Klasse B ist ebenso erforderlich wie mindestens zwei Jahre Fahrpraxis. Zudem muss ein Gesundheitscheck durchgeführt werden, ehe der Personenbeförderungsschein beantragt werden kann. Der Verein unterstützt alle Interessierten bei diesen organisatorischen Dingen und übernimmt auch die Kosten.

Besonders in den Morgenstunden zwischen 7 und 9 Uhr fehlen Fahrer. Das ist nach Einschätzung des Vorstands dem Umstand geschuldet, dass sich unter den Fahrer überwiegend Rentnern und Ruheständlern befinden. Die hätten in vielen Berufsjahren früh aufstehen müssen und freuten sich nun, sich abends nicht mehr den Wecker für den nächsten Morgen stellen zu müssen.

Wer Interesse hat, findet weitere Infos auf der Vereinsseite im Internet.

Startseite
ANZEIGE