1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Viele nützliche Dinge für die Flutopfer

  8. >

Spontane Hilfsaktion

Viele nützliche Dinge für die Flutopfer

Lienen-Kattenvenne

Eine spontane Hilfsaktion für den kreis Ahrweiler ist am Wochenende angelaufen.

Das Gemeindehaus in Kattenvenne wurde kurzerhand in ein Sammellager umfunktioniert. Foto: Verena Westermann

Christina und Chris Hobusch haben Freunde im Hochwassergebiet. Natürlich war die Sorge: Wie geht es ihnen? Sie haben sie am Samstag telefonisch erreichen können und es geht ihnen gut.

Die Freunde sind bei der Feuerwehr engagiert und so war die zweite Frage: Was braucht ihr? Sofort war dem Ehepaar klar: wir helfen. Also gab es einen Aufruf in den sozialen Medien, dem spontan viele folgten. Pfarrerin Verena Westermann stellte das Gemeindehaus in Kattenvenne zur Verfügung. Es wurde kurzerhand zum Sammellager für Hygieneartikel, Decken, Lebensmittel, Schaufeln, Eimer, Gummistiefel, Powerbanks oder Batterien und vielem mehr. Freunde halfen beim Sortieren und Zusammenpacken bis spät in den Abend.

Anhänger beladen

Am Sonntag ging es um 7.30 Uhr weiter. Immer noch kamen Menschen aus Kattenvenne, Lienen und umliegenden Orten mit vielen nützlichen Dingen. Die Anhänger wurden beladen und um 10.45 Uhr ging es Richtung Schalkenbach-Vinxt im Kreis Ahrweiler. Die Feuerwehr dort wird die Verteilung übernehmen. „Ganz herzlichen Dank allen Spendern und Helferinnen. Wir haben uns über so viel Hilfsbereitschaft sehr gefreut“, sind die Organisatoren der Aktion froh über die Unterstützung. Ob es noch eine ähnliche Aktion geben wird, womöglich mit längerem Vorlauf, muss geklärt werden. Man wisse noch nicht, wie die Hilfe in den nächsten Wochen koordiniert werde. Auf der Homepage der Kirchengemeinden Lienen oder Kattenvenne ist das Spendenkonto der Diakonie angegeben.

Startseite