1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Wie die Kätkers einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb in die Zukunft führen

  8. >

Von Käse und kühnen Ideen

Wie die Kätkers einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb in die Zukunft führen

Lienen

Am Alten Schulweg 1 bewirtschaftet Familie Kätker einen Milchviehbetrieb. Täglich gilt es rund 300 Kühe, Kälber und Rinder zu versorgen. Für Heiner und Carina Kätker sind Nachhaltigkeit und Regionalität die Schlüssel, um die Umwelt zu bewahren und die bäuerliche Landwirtschaft zu sichern.

Von Bernd Pohlkamp

C. Foto: Bernd Pohlkamp

Wetten, dass Carina Kätker alle ihre 140 Milchkühe beim Namen nennen kann? Die Jung-Landwirtin spricht jedes ihrer Tiere persönlich an, kennt ihre äußerlichen Merkmale und ihre Charakterzüge – ob sie nun Olympia, Wölkchen oder Holunder heißen. „Namen ermöglichen mir eine tiefere Beziehung. Die Kühe haben das gern und fühlen sich angesprochen“, sagt die Lienenerin. Weitere 140 Kälber und Rinder vervollständigen den Viehbestand auf dem Hof. Auch die haben alle einen Namen. Das ist Tradition bei den Kätkers und unterstreicht die Wertschätzung und die Verbindung zum Tier.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE