1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Weggebeamt in andere Welten

  8. >

Touché-Erzähltheater hätte mehr Publikum verdient / Picknick im Bühnenhaus

Weggebeamt in andere Welten

Lienen-Kattenvenne

Picknick im Heckentheater? Nee, geht leider heute nicht, werden sich etliche Eltern gedacht haben. Sie haben was verpasst! Ein wunderbar konzentriertes Kind, einen Hahn, einen Specht, ein Familienpicknick im Bühnenhaus – und natürlich Susanne Tiggemann, Bernd Witte und Frau Holle.

Von Bettina Laerbuschund

Weggebeamt in eine andere Welt: Jano war das einzige Kind beim Erzählmorgen im Heckentheater. Susanne Tiggemann und Bernd Witte vom Touché-Erzähltheater begeisterten auch Janos Oma Renate Teuber.Von Erhard Piech gab es für Susanne Tiggemann Blumen. Foto: Bettina Laerbusch

Mehr Publikum hätten die beiden sicher verdient: Susanne Tiggemann und Bernd Witte. Auch diese beiden: Erhard Piech und Rolf Kötterheinrich. Und auch die hier: Thomas Kubendorff und Ronja Klauschke. Aber es sollte nicht sein. Es war am Sonntagmorgen schlicht zu kalt und zu nass. Picknick im Heckentheater? Nee, geht leider heute nicht, werden sich etliche Eltern gedacht haben. Und so war Jano Teuber mit seinen vier Jahren nicht nur der Jüngste beim Erzähltheater und Familienpicknick in Kattenvenne, sondern auch der Einzige unter 18. Um es an dieser Stelle gleich vorwegzunehmen: Der Ostbeverner hörte über 30 Minuten vollkommen weggebeamt zu, er bewegte sich so gut wie nicht. Erst nach über einer halben Stunde ließ seine Konzentration ein bisschen nach. Kann es ein größ­eres Kompliment für Erzähler wie Susanne Tiggemann und Bernd Witte geben? Immer wieder lachte Jano laut auf, so sehr, dass alle anderen im Bühnenhaus mitlachen mussten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!