1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. 25 Kneipen beiderseits der Vechte

  8. >

kfd-Theatergruppe unternimmt Spaziergang auf den Spuren historischer Wirtshauskultur

25 Kneipen beiderseits der Vechte

Metelen

Lange musste Metelens Theatergruppe auf einen Auftritt warten. Schon im vergangenen Jahr hatte man sich überlegt, wie Auftritte coronakonform möglich sind. Nun ist die Lösung da: In historischen Spaziergängen widmet sich die Gruppe der ehemals regen Kneipenszene Metelens. Die Nachfrage ist groß, die Veranstaltungen fast ausverkauft.

Von Dieter Huge sive Huwe

Die Gaststätte Hilkmann-Bürger am Mühlentor kannte seinerzeit jeder unter dem Namen "Onkel Max". Der Wirt der Kneipe, Max Bürger, war ein Original, von dem man sich heute noch im Ort erzählt. Und wie es in vielen der zahlreichen Gaststuben Metelens üblich war, wurde der Schankraum mit einem kleinen Laden, der meist gegenüber des Eingangsflures lag, kombiniert. So auch bei Onkel Max, in dem die Besucher einst auch Kolonialwaren erstehen konnten. Heute befindet sich hier die ehemalige Altentagesstätte. Fast unverändert steht rechts neben der ehemaligen Kneipe das Gebäude der Pfarrbücherei. Eine Bäcker war hier einst untergebracht, es schlossen sich Stallungen an, dort wo heute das Pfarrzentrum Oase zu finden ist. Foto: Archiv Heimatverein

Nicht nur für die Profis vom Fach, sondern auch für alle Laiendarsteller waren die beiden vergangenen Jahre bitter: Kein Publikum, keine Bühnenbretter, keine Action im Licht der Scheinwerfer vor klatschendem Publikum. Auch Metelens Theatergruppe, die unter dem Dach der Frauengemeinschaft seit Jahren immer wieder aufs Neue im Saal des Bürgerhauses das Publikum begeisterte, dürstete nach Auftritten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE