1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Brinckwirths Erbe war dieÜbungspiste

  8. >

Johanna Stening übte heimlich

Brinckwirths Erbe war dieÜbungspiste

Metelen

In den kommenden Jahren müssen alte Führerscheine nach und nach gegen EU-konforme Fahrerlaubnisse getauscht werden. Anlass für die Redaktion, Leserinnen und Leser aufzurufen, uns ihre alten Führerscheine zu zeigen und die Geschichten vom der ersten Alleinfahrt, der Führerscheinprüfung oder dem ersten eigenen Auto zu erzählen. Metelener Frauen machten den Anfang und blickten zurück auf die Zeit, als sie mit der Fahrlizenz auch ein Stück Unabhängigkeit erwarben.

Von Dieter Huge sive Huwe

Die ersten Fahrversuche und – nach bestandener Prüfung – auch die ersten Überlandfahrten machte Johanna Stening im Opel Kapitän. Foto: Privat

„Natürlich habe ich vorher schon geübt.“ Johanna Stening lacht herzhaft, als sie sich zurückerinnert an die Zeit vor ihrem Führerschein. Und die 87-Jährige erinnert sich noch genau an den wuchtigen Wagen, mit dem sie heimlich über Metelens Wirtschaftswege fuhr – schwarz, natürlich. „Da war ja damals nichts los“, beschreibt sie den übersichtlichen Straßenverkehr im Ort, der weiter draußen in den Bauerschaften noch mehr abebbte. Ein perfektes Terrain also, um mit ihrem damaligen Freund Bernhard Fahrpraxis zu sammeln. Besonders beliebt: Brinckwirths Erbe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!