1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Corona-Impftermine sind begehrt

  8. >

Impfmöglichkeiten in Metelen

Corona-Impftermine sind begehrt

Metelen

Gleich eine ganze Reihe von Impfmöglichkeiten gibt es in den Arztpraxen des Ortes, verbunden teils mit Sonder­impfterminen. Hinzu kommt ein Angebot des Kreises, das allerdings ausgebucht ist. Ergänzt wird die Corona-Prophylaxe durch die Wiedereröffnung des Testcenters.

Von Dieter Huge sive Huwe

Es ist angerichtet: Foto: Thomas F. Starke

Die Corona-Fallzahlen klettern bundesweit auf Rekordhöhen und auch in der Vechtegemeinde selber gibt es wieder mehr Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben. Metelens Ärzte und auch die Behörden haben reagiert und bieten neben Impfmöglichkeiten jetzt auch wieder regelmäßig Schnelltests an.

Für die Arztpraxis am Schilden erläuterte Michael Niesen, dass aktuell montags, dienstags, donnerstags und wohl auch freitags geimpft werde. In erster Linie gehe es dabei um Booster-Impfungen für diejenigen, die bereits geimpft seien. Verimpft werde – soweit vorhanden – der Biontech-Impfstoff, aber auch das Vakzin von Moderne.

Niesen erläuterte mit Blick auf die Empfehlung der ständigen Impfkommission (STIKO): „An Schwangere, Stillende und unter 30-Jährige verimpfen wir ausschließlich den Biontech-Impfstoff.“ Der Arzt, der auch im Vorstand des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe tätig ist, machte deutlich: „Moderna ist ein gleichwertiger Impfstoff.“ Einen Vorteil habe das Mittel, nämlich, dass sich aus einer Impfampulle mehr Dosierungen ziehen ließen, als bei Biontech. Heißt: Mehr Menschen können geimpft werden.

Wer sich am Schilden impfen lassen will, kann online einen Termin über das Impfportal vereinbaren. Erreichbar ist es unter aerzte-am-schilden.docvisit.de. In der laufenden Woche sind laut Portal keine Termine mehr verfügbar, in der kommenden Woche noch 43 (Stand Dienstag, 11 Uhr).

Am 4. Dezember (Samstag) will die Praxis von 10 bis etwa 14 Uhr außerdem einen offenen Sonderimpftermin anbieten.

Die Hausarztpraxis an der Wettringender Straße bietet heute von 15 bis 18 Uhr und am Freitag (26. November) von 8 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr eine Impfaktion ohne Termin an. Geimpft werde dann mit dem Impfstoff von Biontech. Das Impfangebot richte sich an Metelener und alle Stammpatienten, die noch eine Booster-Impfung, Erstimpfung oder Folgeimpfung benötigen, informiert die Praxis auf ihrer Webseite (hausarztpraxis-metelen.de).

Daneben erfolgen im regulären Praxisalltag Impfungen. Die Praxis habe in einem Zeitraum von zwei Wochen insgesamt 350 Impftermine freigeschaltet, teilt sie mit. Geimpft wird im Container, der auf dem Parkplatz vor der Praxis steht. Bei ausreichenden Kapazitäten sei auch eine Impfung von Fremdpatienten möglich.

Wie begehrt freie Impftermine – vor alle für Booster-Impfungen – sind, wurde im Zusammenhang mit einem Angebot des Kreises Steinfurt deutlich. Dieser hatte – zusätzlich zu den Angeboten der Hausärzte – am 10. Dezember (Samstag) von 13 bis 19 Uhr eine Impfaktion im Metelener Bürgerhaus angeboten. Diese Termine seien schon wenige Stunden nach Freischaltung des Portals gänzlich vergeben gewesen, erläuterte die Leiterin des Ordnungsamtes der Gemeinde, Simone Frahling, auf Anfrage dieser Zeitung.

Sie berichtete auch über die Wiedereröffnung des Testzentrums im ehemaligen Grundschulgebäude an der Schulstraße. Dort sind ab sofort und bis auf Weiteres zu folgenden Zeiten kostenlose Corona-Schnelltests möglich: mittwochs von 16 bis 18 Uhr, freitags von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags von 10 bis 13 Uhr. Der Betreiber bittet darum, im Vorfeld auf dem Portal corona.chayns.de einen Termin für die Testung zu buchen, um Wartezeiten zu minimieren. Sollte ein gebuchter Termin nicht eingehalten werden können, bittet er um eine entsprechende Stornierung, um diese Zeit für andere Nutzer freizugeben. Eine Testung ist aber auch ohne Terminbuchung möglich.

Startseite
ANZEIGE