1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Engelchen nehmen Gestalt an

  8. >

Zu Besuch bei den Frauen vom Montagstreff

Engelchen nehmen Gestalt an

Metelen

Der Montagstreff in Metelen hat gerade ziemlich gut zu tun und bastelt fleißig an der Deko für die nahende Weihnachtszeit. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der unterschiedlichen handgemachten Produkte unterstützen die Mitarbeiterinnen des Montagstreffs verschiedene wohltätige Verbände. Insofern kommt der Aktion der Frauen aus Metelen eine besondere Bedeutung zu

Von Irmgard Tappe

Der Metelener Montagstreff ist fleißig und bastelt gerade intensiv an der Deko für die kommende Weihnachtszeit. Der Montagstreff unterstützt mit dem Erlös zahlreiche Projekte- Foto: Irmgard Tappe

Scheren, Klebstoff, eine Klebepistole und ein reicher Fundus an Bastelutensilien liegen auf dem Wohnzimmertisch ausgebreitet. „Das ist unsere Bastelstube. Sehr praktisch, denn wir müssen nichts wegräumen“, sagt Elisabeth Stauvermann. Im Herbst ist bei Familie Stauvermann Bastelzeit. Dann kommen jeden Montagabend die acht Frauen vom Montagstreff in der guten Stube zusammen und fertigen lauter dekorative Dinge an.

Und nicht nur das. Zu Hause kochen sie Marmelade, backen Piepkuchen und Plätzchen und auch ihre Liköre nach eigener Rezeptur sind sehr gefragt bei den Besuchern des Fettmarktes und auch anderswo.

Denn die Montagsfrauen aus Metelen sind längst über die Grenzen der Vechtegemeinde hinaus bekannt. Vor rund zwölf Jahren rief Elisabeth Stauvermann den Montagstreff ins Leben, um die Kinderkrebshilfe in Münster zu unterstützen. Seitdem verkaufen die Frauen ihre eigenhändig angefertigten Artikel auf verschiedenen Märkten in und um Metelen. Als nächstes steht der Fettmarkt am 23. und 24. Oktober an. Dann sind die Montagsfrauen bei Hemeling im Lädchen vertreten.

Zurück in die Bastelstube. Um kurz nach 19 Uhr ist man fast vollzählig. Nur Ida Homann ist verhindert. Aber Martha Bußmann, Maria Klockenkemper, Rita Hösing, Magdalene Alteepping, Martina Edler, Ulla Feldhaus und Elisabeth Stauvermann sitzen rund um den Tisch und legen los. An diesem Abend fertigen sie Lichterketten aus leuchtenden kleinen Engeln an. Eine filigrane Arbeit, bei der viel Geschick in den Fingerspitzen gefragt ist. Ein Musterexemplar hat Elisabeth Stauvermann bereits erstellt. Jetzt gibt sie ihren Mitstreiterinnen entsprechende Anleitungen. „Das wird heute ein echt knibbeliges Arbeiten“, stellt Martina Edler fest. Zustimmung aus der Runde. „Etwas Geduld. meine Lieben, ohne Geduld geht das nicht“, bemerkt Elisabeth Stauvermann. Und siehe da, nach einiger Zeit haben sie alle den Dreh heraus.

Während die Engelchen nach und nach Gestalt annehmen und die ersten Lichterketten leuchten, erzählt Elisabeth Stauvermann von der Kinderkrebshilfe in Münster. Mit Spendengeldern finanziert der Verein zahlreiche Projekte, um etwas mehr Freude in den Alltag von krebskranken Kindern und Jugendlichen zu bringen und ihnen mehr Lebensqualität zu schenken. Und dieses Anliegen unterstützen die Frauen der Montagsgruppe mit dem Erlös ihrer kreativen Arbeit natürlich gerne.

Deshalb sind sie bestrebt, den Besuchern ihrer Stände eine möglichst große Vielfalt zu bieten. Jede bringt sich mit eigenen Anregungen und Rezepturen ein. Mitunter werden auch die Ehemänner ins Boot geholt. Etwa bei Holzarbeiten wie in diesem Jahr. Da möchten sie Nikolausfiguren aus Holzbrettern anfertigen. Die Männer sägen und die Frauen übernehmen das Bemalen. „Bis zum Fettmarktwochenende müssen wir das schaffen“, hoffen sie.

Insgesamt haben die Frauen aber schon eine breite Palette für Auge und Gaumen fertig gestellt. In einem Nebenraum hat Elisabeth Stauvermann eine Auswahl der Kreationen aufgebaut. „Es kommt aber noch einiges dazu“, kündigt sie an.

Die Frauen hoffen auf viele Besucher am Fettmarktwochenende (23./24.Oktober) im Lädchen bei Hermeling. Darüber hinaus ist das Lädchen am 12./23. November, am 19./20. November und am 26./27. November freitags jeweils von 14 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Außerdem werden die Montagsfrauen in Wettringen beim Martinsmarkt am 6. und 7. November mit einem Stand vertreten sein.

Startseite