1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Gleich drei auf einen Streich

  8. >

Neue Baugebiete in der Vorbereitung

Gleich drei auf einen Streich

Metelen

Der Bauausschuss der Gemeinde beschloss jetzt den Einstieg in die Planungen für drei neue Wohnbaulandflächen im Ort.

„Vietsesch“ ist die Bezeichnung für diese bislang als Ackerland genutzte Fläche zwischen der Bebauung am Dahlienweg und der Wohnanlage Metelener Heide. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Die Gemeinde Metelen schickt sich an, gleich drei neue Baugebiete zu entwickeln. Am Montagabend fasste der Bauausschuss des Rates einstimmig drei Aufstellungsbeschlüsse – für die Bereiche Telkerskamp, Vietsesch und für das Stadiongelände.

Gerade auf den letzten beiden Flächen lassen sich reichlich Bauplätze darstellen. Auf der jetzigen Ackerland-Fläche zwischen der Wohnanlage Metelener Heide und dem Dahlienweg umfasst das Plangebiet etwa 41 000 Quadratmeter. Das Stadiongelände zwischen Bagnostraße und Ochtruper Straße ist circa 18 000 Quadratmeter groß. Dazu soll in der kommenden Ratssitzung am 28. Juni (Montag) der Vergabebeschluss für die Planungsleistungen gefasst werden.

Während der Sitzung merkte Andreas Weßling (Grüne) an, dass die Baugebiet-Fläche im östlichen Bereich dichter an die Sporthalle und das Feuerwehrgerätehaus rücken sollte. Dadurch könne mehr Baufläche vermarktet werden. Bürgermeister Gregor Krabbe gab zu bedenken, dass Stellflächen für die Fahrzeuge der Feuerwehrleute im Einsatz vorgehalten werden müssten.

Der Bereich Telkerskamp umfasst etwa 10 000 Quadratmeter. Für die Neunutzung der Wiese ist kein Bebauungsplan aufzustellen.

Startseite
ANZEIGE