1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Kiefern haben die Trockenheit gut weggesteckt

  8. >

Mit dem Revierförster in der Heide

Kiefern haben die Trockenheit gut weggesteckt

Metelen

Peter Hagemann ist als Revierförster für die privaten Wälder in Metelen zuständig. Der 53-Jährige berichtet in der Heide über Schäden durch die Trockenheit, welche Bäume mit dem Klimawandel gut klarkommen und welche bereits kurzfristig verschwinden werden. Für den Förster ist es eine besondere Herausforderung, die Waldbesitzer dahingehend zu beraten, ihren Wald zukunftsfähig zu gestalten.

Von Dieter Huge sive Huwe

Revierförster Peter Hagemann ist mit seinem Hund Fiene oft in den Wäldern Metelens unterwegs. Er kennt die Standorte genau und weiß, welche Bäume auf ihnen eine Chance haben, die Veränderungen des Klimas zu überstehen. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Als Peter Hagemann die Tür seines Autos aufmacht, freut sich Fine. Eine Runde mit Herrchen durch die Heide, das macht an diesem Spätsommermorgen bestimmt Spaß! Dass da auch noch ein zweiter Mann mitspaziert, stört den Münsterländer nicht. Die Hundedame hat die Nase sofort am Boden und schnüffelt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!