1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Lager-Disco und „alte Schachteln“

  8. >

SFZ-Ferienlager in Bremke

Lager-Disco und „alte Schachteln“

Metelen/Bremke

Das SFZ-Ferienlager avanciert zu einer anstrengenden und ziemlich spaßigen Angelegenheit für 67 Metelener Kinder und ihre Betreuer. Die ersten Tage im Lager dienten dazu, sich besser kennenzulernen. Danach ging es dann zur Sache – unterschiedliche Spiele und auch sportliche Wettkämpfe standen auf dem Programm der Teilnehmer. Alle hatten Spaß an der Ferienteilnahme in Bremke

Ereignisreiche Tage liegen hinter den Metelener Kids. Sie konnten sich während der vielen Aktionen richtig austoben und sich auch im sportlichen Wettstreit beweisen.Unterschiedliche Spiele sorgten für jede Menge Unterhaltung. Foto: SFZSFZ

Am Mittwoch gegen 13 Uhr ging es für rund 67 Kinder und Betreuer nach dem traditionellen Reisesegen auf in das diesjährige SFZ-Ferienlager in Bremke.

Nach der Ankunft und dem Aufbau wurden bei entspannter Atmosphäre die Gruppenbanner gestaltet. Der erste Tag wurde dann wie jedes Jahr mit den Kennenlernspielen, gefolgt von der Lager-Disko, beendet.

Am Donnerstag morgen ging es für alle Gruppen auf Foto-Safari. Hier mussten rund 22 Bilder verschiedenster Orte der Stadt Bremke gefunden und dessen Fragen gelöst werden.

Nach einer Stärkung ging es dann mittags für die Kinder los zu einem Stationslauf. Die Leiter hatten hier acht verschiedene Stationen mit verschiedenen Spielen vorbereitet, wo zu einem Geschick und auch Wissen gefragt waren.

Am Abend wurde das Spiel „99 - Einer schlägt sie alle“ gespielt, bei dem durch verschiedenste Spiele das beste Allround-Talent des Lagers ermittelt wurde.

Am Freitag durften die Kinder gemeinsam mit ihren Betreuern in ganz Bremke verkleidete „alte Schachteln“ – verkleidete Betreuer – suchen und deren Rätsel lösen.

Nach der Mittagspause konnten die Kinder beim Spiel „Die Siedler“ ihre bei Minispielen verdienten Goldmünzen gegen Rohstoffe eintauschen, um sich so mittels Gebäuden auf dem Spielfeld einen Teil der Stadt aufzubauen.

Am Abend wurde wie jeden dritten Abend jenes Lagers Montagsmaler gespielt. Samstag morgens war die Kreativität der Kinder gefordert – sie mussten für die Abendshow einen Sketch oder eine Playback-Show vorbereiten. Hier gab es jedoch keine Vorgaben, sodass sie ihrer Kreativität freien lauf lassen konnten.

Nach dem leckeren Mittagessen konnten die Kinder bei der Lagerolympiade gemeinsam ihr Können unter Beweis stellen.

Beim Showabend wurden dann die tollen Acts der Kinder vorgestellt, welche später durch die Kochfrauen gewertet wurde – in diesem Jahr landeten alle auf Platz eins.

Am Sonntag morgen marschierten alle Lagerteilnehmer unter musikalischer Begleitung des Stammzuges zur Kirche, um an der Messe teilzunehmen. Nach einer Stärkung mussten die Kinder und Betreuer ihre Teamfähigkeit bei dem Sportspiel „Fun Rugby“ zeigen. Hier haben sich von insgesamt sechs Teams zwei Mannschaften im 4:4 auf einem der zwei Spielfelder duelliert. Ziel war es, den Ball ohne Kontakt mit dem Gegner auf die andere Seite des Spielfeldes zu spielen.

Am Abend wurde dann das spannende Finale des Spiel „99 - Eine:r schlägt sie alle“ ausgetragen. Ereignisreiche Tage also für die Kids aus Metelen, die ihren Spaß an den Aktionen hatten. Heimweh keimte so – wenn überhaupt – nur ganz selten auf.

Startseite
ANZEIGE