1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Metelener kauft gutgläubig unterschlagene Mobiltelefone

  8. >

Auslieferungsfahrer veräußert Handys im Wert von 12 000 Euro

Metelener kauft gutgläubig unterschlagene Mobiltelefone

Rheine/metelen

3750 Euro Geldstrafe und die Verpflichtung 12 000 Euro Schadensersatz zu leisten, dazu hat das Amtsgericht Rheine einem 23-jährigen Mann aus Rheine verurteilt. Er hatte Mobiltelefone unterschlagen und diese einem Mann aus Metelen verkauft.

Von Monika Koch

Wegen Unterschlagung von Mobiltelefonen sind zwei Männer aus Rheine angeklagt. Foto:

Die Verhandlung gegen die beiden 22 und 23 Jahre alten Angeklagten aus Rheine wegen Unterschlagung von vier Paketen mit zwölf hochwertigen Handys im Wert von knapp 12 000 Euro zum Nachteil zweier Elektronikunternehmen wurde jetzt am Amtsgericht Rheine fortgesetzt. Sie sollen laut Anklage gemeinsame Sache gemacht haben. Während der ältere Auslieferungsfahrer die Handypakete im Sommer 2019 unterschlagen habe, soll der jüngere Mitangeklagte sie an einen Interessenten in Metelen mit gefälschten Rechnungen verkauft haben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!