SPD, Grüne und UWG wollen Bauplatzvergabe der Gemeinde neu regeln

Punktekonto statt Windhundprinzip

Metelen

Was jahrzehntelang gelebte Praxis war, soll jetzt grundlegend reformiert werden: die Vergabe von gemeindeeigenem Baugrund. SPD, Grüne und die UWG unternehmen einen Vorstoß, um statt der Vergabeliste, die derzeit noch in der Gemeindeverwaltung geführt wird, ein Punktesystem einzuführen. Dazu gibt es einen exakt definierten Kriterienkatalog für die Bewerber um die Bauplätze.

Von Dieter Huge sive Huwe

„Schatz, 50 Punkte haben wir schon mal sicher.“ Foto:

Die Vergabe von gemeindeeigenen Bauplätzen soll neu geregelt werden. Das jedenfalls fordern die Fraktionen von SPD, Grüne und UWG mit einem Antrag, der am Montag den Hauptausschuss der Gemeinde beschäftigen wird. Die drei Fraktionen, die gemeinsam die Mehrheit im Rat haben, wollen die Vergabe vom bisher angewandten Listenprinzip auf einen Kriterienkatalog umstellen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!