1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Unterwegs mit den Sternsingerinnen

  8. >

Von Haus zu Haus – und das alles mit Blick auf Corona

Unterwegs mit den Sternsingerinnen

Metelen

Mehr als hundert Sternsinger machten sich am Dreikönigstag auf den Weg zu den Häusern des Ortes, um den Menschen den Segensspruch zu bringen. Nach einem Aussendungsgottesdienst zogen die Mädchen und Jungen in Gruppen in ihre Bezirke. Dort wurden sie teils schon erwartet. Am morgigen Samstag wird die Aktion fortgesetzt. Dann sind die übrigen Bezirke Metelens an der Reihe.

Von Irmgard Tappe

Wenn die Sternsinger unterwegs sind, wird gerne gespendet, wie hier von dem Herren, der seine Börse zückt, während die drei Sternsingerinnen an der Tür eines Hauses am Viehtor anklopfen.Pastoralreferentin Ruth Bentler (l.) hatte die Kinder und Jugendlichen am Morgen im Aussendungsgottesdienst auf den Weg geschickt. Foto: Irmgard Tappe

Mädchen und Jungen, in farbenfrohe Gewänder gehüllt und mit goldenen Kronen auf dem Kopf, steuern am Dreikönigsmorgen die Metelener Pfarrkirche an. „Dieses Mal sind es sogar 102 Sternsinger. Das sind mehr, als in früheren Jahren“, freut sich Pastoralreferentin Ruth Bentler über die gute Resonanz.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE