1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Weißes Kleid bleibt erst mal hängen

  8. >

Brautmodengeschäft in der Coronakrise

Weißes Kleid bleibt erst mal hängen

Metelen

Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Einschränkungen bestimmen das Leben aller Menschen im Land. Besonders betroffen sind Paare, die sich in diesem Jahr das Ja-Wort geben wollten. Die meisten von ihnen mussten umplanen – zumeist auf das kommende Jahr. Auch das Brautkarussell, Fachgeschäft am Spakenbaum, reagierte auf die ganz besonderen Sorgen der Bräute.

Anne Spill

Tolle Brautkleider, aber nur wenig Bräute: Im Showroom des Brautkarussells gibt es derzeit nur wenig Kundschaft. Bereits gekaufte Kleider bewahrt Inhaberin Birgit Dillschneider für die Käuferinnen auf – ein Service des Fachgeschäfts. Foto: Anne Spill

Für Birgit Dillschneider ist die Sache klar: „Die Saison ist für die Hochzeitsbranche gelaufen“, sagt die Inhaberin des „Brautkleidkarussells“. Die Corona-Pandemie hat vielen Heiratswilligen einen Strich durch die Hochzeitspläne gemacht. Die große Feier müssen in diesem Jahr viele Paare notgedrungen verschieben. Für die Profis, die alles rund um das große Fest verkaufen, heißt das: leere Kasse.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!