1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Steinfurt
  6. >
  7. Chef-Förster des Münsterlandes: „Unser Wissen wird infrage gestellt“

  8. >

Bäume im Überlebenskampf

Chef-Förster des Münsterlandes: „Unser Wissen wird infrage gestellt“

Kreis Steinfurt

Drei regelrechte Dürresommer innerhalb von vier Jahren: Da stellen sich nicht nur Naturliebhaber die bange Frage, was das mit unseren Bäumen, mit unseren Wäldern macht. Wir haben darüber mit zwei Fachleuten gesprochen.

Von Michael Hagel

Die uralte Stieleiche bei der Gaststätte Ruhmöller in Saerbeck gilt als wunderbarer Solitärbaum. Doch auch dieses herrliche Exemplar könnte gefährdet sein, was schon jetzt am Pilzbefall an seinem Stamm ablesbar ist. Foto: Hagel

Wie kommen heimische Bäume wie Eiche, Kiefer oder Buche mit der Trockenheit klar? Wir haben darüber mit zwei Männern vom Fach gesprochen: Adalbert Koch, Leiter des Regionalforstamts Münsterland bei Wald & Holz NRW, spricht über die Waldbäume, Björn Dewitt von der Baumpflegezentrale in Greven über die Stadtbäume.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!