1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. 90 Bäume zum 90. Geburtstag

  8. >

Pflanzaktion der Auszubildenden von HolzLand Waterkamp

90 Bäume zum 90. Geburtstag

Nordwalde

Ein Baum für jedes Jahr der Unternehmensgeschichte Waterkamp: Neun Auszubildende des Nordwalder Unternehmens haben eine besondere Pflanzaktion umgesetzt. Sie haben 90 Setzlinge auf einer Wiese zwischen Emsdetten und Nordwalde gepflanzt.

Bei einer Aktion zum 90-jährigen Bestehen des Unternehmens pflanzten Auszubildende von HolzLand Waterkamp Roteichen und Esskastanien. Foto: HolzLand Waterkamp

Gelebte Nachhaltigkeit ist in Zeiten globaler Erwärmung und steigender Energiepreise eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe – und hat viele Gesichter. Das haben jetzt Auszubildende des Holzhändlers Waterkamp in einer Gemeinschaftsaktion unter Beweis gestellt, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Kurz nach Sonnenaufgang, auf einer Wiese zwischen Emsdetten und Nordwalde, trafen sich an einem Samstag neun engagierte Auszubildende zu einer besonderen Pflanzaktion: Andreas, Anton, Fabian, Hakan, Henri, Laurin, Lisa, Marie und Marvin sind an ihrem freien Tag angetreten, um Bäume zu pflanzen.

90 Setzlinge, zu gleichen Teilen Roteichen und Esskastanien, pflanzten die Auszubildenden im Groß- und Außenhandelsmanagement, im E-Commerce und in der Lagerlogistik – einen Baum für jedes Jahr der Unternehmensgeschichte Waterkamp. Die Fläche hat Waldbesitzer Ludger Lintel zur Verfügung gestellt, die Baumpflanz-Aktion als ganz konkreten Beitrag zum Klimaschutz vor Ort hat Revierförster Jan-Dirk Hubbert vom Forstbetriebsbezirk Steinfurt koordiniert, teilt Waterkamp weiter mit.

Attraktiv für Insekten

„Roteichen werden bis zu 35 Meter hoch, können längere Dürreperioden überstehen und liefern wertvolle Nahrung für Wild, Vögel und Kleintiere im Winter“, erklärt Jan-Dirk Hubbert. Die Esskastanie habe ganz ähnliche Eigenschaften und bilde im Sommer viele Blütenstände aus, die für Insekten attraktiv seien. „Beide Arten produzieren außerdem sehr schön gemasertes, hochwertiges Holz, das gerne im Möbelbau genutzt wird. Wir haben die Setzlinge in Gruppen gepflanzt, um ein Überleben der jeweiligen Arten in Mischbeständen zu sichern.“

Geschäftsführer Dirk Waterkamp, der bei der Pflanzaktion des Unternehmens ebenfalls zu Spaten und Setzling gegriffen hat, erklärt: „Wir arbeiten täglich mit Holz, dem nachhaltigsten Rohstoff der Welt. Schon von Berufs wegen haben wir ein Interesse daran, unsere Umwelt zu schützen.“ Die Setzlinge werden anfangs mehr als eine Tonne CO2 pro Jahr speichern, mit steigendem Alter und höherer Holzdichte werde in einigen Jahrzehnten jeder der 90 Bäume rund eine Tonne CO2 binden – jedes Jahr.

Startseite
ANZEIGE