Gestaltungskonzept im Planungsausschuss vorgestellt

Auenpark nimmt Form an

Nordwalde

Die Gemeinde plant, einen Auenpark zu realisieren, durch den der Jammertalsbach fließen soll. Neben einer großen Fläche, die bei Hochwasser überflutet werden kann, sollen Vorschläge von Bürgern umgesetzt werden. Welche genau, das steht noch nicht fest.

Von Vera Szybalskiund

So soll der Auenpark nach derzeitiger Planung aussehen. Der Jammertalsbach fließt durch den Park und an einer Stelle mit dem Hellbach zusammenfließen. An Retentionsraum stehen 5540 Kubikmeter zur Verfügung. Welche Vorschläge von Bürgern umgesetzt werden, steht noch nicht fest. Foto: Gemeinde Nordwalde/Sigrid Terstegge

Er dient dem Hochwasserschutz und schafft zugleich ein Naherholungsgebiet im Ort: Die Gemeinde plant, zwischen Grevener Straße und Umgehungsstraße einen Auenpark zu realisieren. Das Gestaltungskonzept war am Dienstagabend Thema im Planungs-, Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss. Dabei stimmten die Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker auch darüber ab, welche Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger für den Auenpark weiter verfolgt werden sollen. Die Ausschussmitglieder gaben der vorgelegten Planung mit einstimmigen Beschlüssen grünes Licht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!