1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Eine Geduldsprobe

  8. >

Umbau auf dem Bispinghof

Eine Geduldsprobe

Nordwalde

Bis das „Schaufenster Heimatmuseum“ auf dem Bispinghof realisiert ist, müssen die Bürgerstiftung und der Heimatverein noch ein paar Hürden meistern. Denn Kosten für das Projekt sind explodiert. Um sie zu senken, sollen Kleinigkeiten verändert werden. Ob bis Oktober alles fertig ist, ist zweifelhaft.

Von Vera Szybalskiund

Im Obergeschoss des Herrenhauses auf dem Bispinghof entsteht das „Schaufenster Heimatmuseum“. Für die Bauarbeiten ist eine Baustraße eingerichtet worden. Foto: Vera Szybalski

Eine Veränderung ist sichtbar, dafür muss man den Bispinghof nicht mal betreten: Neben dem Torhaus führt seit ein paar Wochen eine Baustraße auf das Gelände. Sie kündigt den Umbau im Obergeschoss des Herrenhauses an, in dem das „Schaufenster Heimatmuseum“ realisiert werden soll. Bürgerstiftung und Heimatverein wollen dort Wechselausstellungen zeigen, die sich um einen Ausstellungsgegenstand oder ein Handwerk drehen. Die Arbeit am Herrenhaus selbst ruht aber momentan. „Es ist eine schwierige Lage“, sagt Roswitha Krusch-Oest, Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, über den Stand der Dinge bei dem Projekt. Das hat mehrere Gründe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE