1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. „Genau das, was ich gesucht habe“

  8. >

„Dorfsheriff“ Uli Dütsch geht in den Ruhestand

„Genau das, was ich gesucht habe“

Nordwalde

Der „Dorfsheriff“ nimmt Abschied: Nach sieben Jahren in Nordwalde geht Bezirksdienstbeamter Uli Dütsch in den Ruhestand. Am Mittwoch hatte er seinen letzten Arbeitstag. Über seine Zeit in Nordwalde sagt er: „Etwas Besseres hätte ich mir nicht vorstellen können.“

Von Vera Szybalskiund

Der letzte Schnipsel am Maßband, der letzte Arbeitstag für Uli Dütsch: Der „Dorfsheriff“ geht in den Ruhestand. Foto: Vera Szybalski

Jeden Tag hat Uli Dütsch einen Schnipsel abgeschnitten, jeden Tag ist eine Zahl mehr von dem Maßband verschwunden, das an einer kleinen Polizistenfigur baumelt. Am Mittwochmorgen ist noch genau ein Zentimeter zu sehen, mit der Nummer zwei, weil die eins nicht zu lesen ist. Der letzte Schnipsel bleibt für Dütschs letzten Arbeitstag. Nach mehr als vier Jahrzehnten bei der Polizei geht er Ende September offiziell in den Ruhestand. Zuletzt hat Dütsch sieben Jahre lang die Dienststelle in Nordwalde geleitet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE