1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Jubiläum wird mit einer Ausstellung gefeiert

  8. >

„Bielefeld Connection“ auf dem Bispinghof

Jubiläum wird mit einer Ausstellung gefeiert

Nordwalde

Die Nordwalder Sommer-Kunst-Akademie gibt es seit zehn Jahren. Aus dem Anlass gibt es im Herrenhaus des Bispinghofs im August eine Kunstausstellung mit dem Titel „Bielefeld Connection“. Gezeigt wird Kunst von Theodor Rotermund, Elisabeth Lasche, Gottfried Strathmeier und Bruno Büchel.

Die Kunstausstellung „Bielefeld Connection“ von Bruno Büchel (v.l.), Theodor Rotermund, Elisabeth Lasche und Gottfried Strathmeier Foto: Förderverein Bispinghof

Der Förderverein Bispinghof feiert zehn Jahre Nordwalder Sommer-Kunst-Akademie. Das bedeutet zehn Jahre intensive Arbeit und Begegnungen mit Künstlerinnen und Künstlern aus Bielefeld sowie Hobbykünstlerinnen und Hobbykünstlern aus Nordwalde, Bielefeld und ganz Deutschland – inklusive langen Nächten mit Diskussionen über Gott und die Welt.

Zur Feier des Jubiläums gibt es vom 1. bis 15. August eine Ausstellung der Dozenten im Herrenhaus des Bispinghofs mit einem feierlichen Begleitprogramm, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Der Titel lautet „Bielefeld Connection“. Gezeigt wird Kunst von Theodor Rotermund, Elisabeth Lasche, Gottfried Strathmeier und Bruno Büchel.

Bielefeld als Verbindung

Theodor Rotermund ist 1956 in Bocholt geboren, seit 1978 lebt und arbeitet er in Bielefeld als bildender Künstler mit Schwerpunkt Druckgrafik und Objekte. Er studierte Kunstpädagogik, Literatur und Soziologie an der Universität Bielefeld, schreibt der Förderverein in einer Pressemitteilung. Elisabeth Lasche wurde 1953 in Göttingen geboren. Sie studierte Design an der Fachhochschule für Visuelle Kommunikation in Mainz, arbeitete lange Zeit als Grafik-Designerin und seit 1994 als freischaffende Künstlerin in Bielefeld. Beliebt sind auch ihre Essays und autobiografischen Geschichten.

Gottfried Strathmeier wurde 1955 in Emsdetten geboren und lebt und arbeitet in Bielefeld. Nach langjähriger beruflicher Tätigkeit in einer Gesamtschule in Bielefeld widmet er sich nun mehr der Arbeit in seinem Bielefelder Atelier, wo er Holzbildhauerei betreibt und auch regelmäßig Workshops anbietet.

Bruno Büchel wurde 1947 in der Schweiz geboren und unterrichtete als Fachlehrer an der Schule für Gestaltung in St. Gallen. Seit Jahren lebt und arbeitet er in Bielefeld als freischaffender Künstler, Illustrator und Leiter von Malkursen.

Musik zur Ausstellungseröffnung

Alle vier Künstler sind verbunden durch gemeinsame Projekte und Ausstellungen in der Kunstszene Bielefeld. Daneben sind sie regelmäßig mit ihren Werken in Ausstellungen im In- und Ausland vertreten, teilt der Förderverein weiter mit.

Die Ausstellungseröffnung am 1. August (Sonntag) um 16 Uhr wird musikalisch begleitet von Antonia Karpa (Klavier) und Sophia Hülsing (Saxofon). Der Eintritt von Ausstellung und Vernissage ist frei, Spenden sind erwünscht.

Startseite