1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Nicklaus in zwei Ausschüssen vertreten

  8. >

LWL-Parlament stellt sich neu auf

Nicklaus in zwei Ausschüssen vertreten

Nordwalde

Das Westfalenparlament hat sich neu konstituiert, als sachkundiger Bürger ist ein Grüner aus Nordwalde in zwei Ausschüssen vertreten: Ulrich Nicklaus ist in den Sozialausschuss und in den Schulausschuss gewählt worden. Er möchte einen Beitrag dazu leisten, dass Menschen mit Behinderung gleichberechtigt am Leben in unserer Gesellschaft teilhaben können.

wn

Ulrich Nicklaus engagiert sich nicht nur im Gemeinderat, sondern ist jetzt auch in zwei Ausschüssen

Die Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) hat sich konstituiert – und ein Grüner aus Nordwalde ist in zwei Ausschüssen vertreten. Ulrich Nicklaus ist als sachkundiger Bürger in den Sozialausschuss und in den Schulausschuss gewählt worden, teilt der Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen in einem Pressetext mit. Ebenfalls als sachkundiger Bürger der Grünen-Fraktion gehört Nicklaus dem Planungs-, Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss des Nordwalder Rates an.

Nach den Kommunalwahlen im Herbst 2020 hatten sich das „Westfalenparlament“ und seine Fraktionen und Gruppierungen neu konstituiert. Die CDU hat mit 45 die meisten Sitze vor SPD (34) und Grünen (24). Die Abgeordneten des Westfalenparlaments gestalten die Politik des LWL und vertreten die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe.

Inklusion ist eine Herzensangelegenheit

Der LWL übernimmt als Kommunalverband vielfältige Aufgaben. Es geht um Soziales, Psychiatrie, Maßregelvollzug, Jugend und Schule sowie Kultur. Die Fraktionen der CDU und der Grünen sind für die Wahlperiode 2020 bis 2025 eine Kooperation eingegangen.

Im Vorfeld der konstituierenden Sitzung hatte die Grünen-Fraktion sachkundige Bürger für die verschiedenen Ausschüsse gesucht. Nach einem Auswahlverfahren wurde Ulrich Nicklaus schließlich in die beiden Ausschüsse der Landschaftsversammlung gewählt.

Der Sozialausschuss ist unter anderem zuständig für grundsätzliche Angelegenheiten der Sozialhilfe, des Sozialen Entschädigungsrechts sowie der Angelegenheiten des Schwerbehindertenrechts sowie des Pflege-Versicherungsgesetzes. Der Schulausschuss ist zuständig für Schulangelegenheiten der 35 Förderschulen. Er berät unter anderem in Fragen der Schulentwicklungsplanung. Für Nicklaus ist Inklusion eine Herzensangelegenheit. Er möchte einen Beitrag dazu leisten, dass Menschen mit Behinderung gleichberechtigt am Leben in unserer Gesellschaft teilhaben können.

Startseite
ANZEIGE