1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Ohne Anmeldung zum Piks

  8. >

Offene Impfaktion in Nordwalde

Ohne Anmeldung zum Piks

Nordwalde

Einfach spontan im Forum der KvG-Gesamtschule vorbeischauen und sich gegen das Coronavirus impfen lassen – das ist am Samstag (14. August) in Nordwalde möglich. Impfen lassen können sich alle über 18 Jahren, auch Personen, die nicht in Nordwalde wohnen. Es kann zwischen zwei Impfstoffen gewählt werden.

Von Vera Szybalskiund

Alle, die noch keine Impfung gegen das Coronavirus erhalten haben, haben dazu am Samstag (14. August) die Gelegenheit: Im Forum der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule können alle Foto: picture alliance/dpa

Wer sich bislang noch nicht gegen das Coronavirus hat impfen lassen, hat am kommenden Samstag (14. August) eine gute Gelegenheit dazu: Die Gemeinde veranstaltet eine offene Impfaktion in Nordwalde. Von 16 bis 18 Uhr können sich alle ab 18 Jahren im Forum der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule an der Amtmann-Daniel-Straße 32 impfen lassen. „Wir hoffen auf große Resonanz“, sagt Ordnungsamtsleiterin Dagmar Hilgenbrink. Es sei eine „recht bequeme“ Art, sich gegen Corona impfen zu lassen.

Das Angebot richtet sich nicht nur an Nordwalderinnen und Nordwalder, sondern auch an Personen, die in anderen Orten wohnen. Wer am Samstag Zeit hat, kann gerne kommen. Es spielt keine Rolle, wo die Person lebt. Denn: „Egal, wie viele, wir können uns über jeden freuen, der kommt“, sagt Hilgenbrink, die an alle Nicht-Geimpften appelliert, das Angebot wahrzunehmen: „Es werden alle geimpft. Wenn viele Schlange stehen, machen wir auch nach 18 Uhr weiter.“

Auswahl zwischen zwei Impfstoffen

Beim Impfstoff kann zwischen Biontech/Pfizer und Johnson & Johnson gewählt werden. Bei Biontech sind zwei Impfungen nötig mit einem Abstand von in der Regel sechs Wochen. Bei Johnson & Johnson wird man nur einmal geimpft. Was ihnen lieber ist, können die Impflinge selbst entscheiden. Am Samstag ist auch ein Arzt vor Ort, der Aufklärungsgespräche führt.

Ein Termin muss nicht gebucht werden. Wer sich impfen lassen möchte, muss einfach nur im Forum der KvG-Gesamtschule vorbeischauen. Mitgebracht werden sollten allerdings die Versichertenkarte, der Personalausweis und falls vorhanden der Impfpass. Nach dem Piks bleiben die Impflinge noch 15 Minuten lang vor Ort. Fragen zu der Aktion können vorab an Jan Brinkmann aus der Gemeindeverwaltung unter Telefon 0 25 73 / 92 91 14 oder per E-Mail an brinkmann@nordwalde.de gerichtet werden.

Dagmar Hilgenbrink

Es ist nicht die erste offene Impfaktion im Kreis Steinfurt. Überall seien diese gut angekommen, sagt Dagmar Hilgenbrink. Das Angebot von Torsten Rosien kam deshalb wie gerufen für die Gemeinde. „Wir waren sofort begeistert“, sagt Hilgenbrink. Rosien ist Arzt in Osnabrück und macht bei der Nordwalder Feuerwehr regelmäßig die Tauglichkeitsuntersuchungen. Er fragte an, ob die Gemeinde nicht Interesse an einer offenen Impfaktion hätte.

Wenn es das Angebot nicht gegeben hätte, wäre Hilgenbrink irgendwann auf die Nordwalder Hausärzte zugegangen: „Aber die sind in den letzten Monaten auch stark ausgelastet.“ Die Organisation der Impfungen kommt noch zum normalen Praxisalltag hinzu. Deshalb bittet die Gemeinde auch alle Personen, die bereits einen Termin für ihre Zweitimpfung beim Hausarzt haben, diesen wahrzunehmen. „Das würde sonst das System der Hausarztpraxen durcheinanderbringen“, sagt Hilgenbrink. Mit der offenen Impfaktion sollen ganz bewusst Personen angesprochen werden, die noch keine Erstimpfung erhalten haben.

Sieben Corona-Infizierte

Mit Stand vom vergangenen Montag haben 318 126 Menschen aus dem Kreis Steinfurt ihre Erstdosis erhalten. Bereits vollständig geimpft waren 268 637 Personen. Die Zahl der Corona-Infizierten lag in Nordwalde gestern bei sieben.

Startseite