1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Showbühne hält in Nordwalde

  8. >

Musik-Duo singt Weihnachtslieder

Showbühne hält in Nordwalde

Nordwalde

Die Tour-Daten werden vorab nicht verraten, so sollen Menschenansammlungen verhindert werden. Einige Nordwalderinnen und Nordwalder werden aber die Weihnachtslieder hören, die das Musik-Duo Anna und Henning spielt. Die beiden machen mit einer mobilen Showbühne Halt in Nordwalde.

wn

Mit einem kleinen Konzert werden am morgigen Dienstag einige Nordwalderinnen und Nordwalder überrascht. Foto: Westenergie

Die Weihnachtszeit haben sich die meisten Menschen in diesem Jahr ganz sicher anders vorgestellt. Statt den Weihnachtsmarkt zu besuchen, sich mit Verwandten und Freunden zu treffen oder die Festtagsstimmung gemeinsam zu genießen, heißt es: Abstand halten, um in Corona-Zeiten die Gesundheit der Mitmenschen zu schützen.

Gerade in dieser Zeit möchte die Westenergie AG den Bürgerinnen und Bürgern in ihren Partnerkommunen ein Gefühl von Zuversicht und Zusammenhalt geben, schreibt das Energieunternehmen in einer Pressemitteilung. Es schickt daher eine mobile Showbühne durch die Regionen, unter strenger Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln und Hygienebestimmungen.

Aus sicherer Entfernung zuhören

Auf der Bühne steht jeweils ein Musik-Duo und singt Weihnachtsmusik. Bis zum 23. Dezember gibt es den Weihnachtszauber in 25 Städten und Gemeinden. Am morgigen Dienstag (15. Dezember) macht er in Nordwalde Halt, einen Tag später in Wettringen.

„Unser musikalisches Duo Anna und Henning überrascht die Menschen mit einem kleinen Konzert vor den Einrichtungen und spielt Weihnachtslieder. In enger Abstimmung mit den Städten und Gemeinden suchen wir Einrichtungen wie etwa Krankenhäuser und Altenheime aus, an denen die mobile Showbühne dann Halt macht“, sagt Monika Schürrmann, Kommunalbetreuerin bei der Westenergie. „Die Menschen in den Einrichtungen und auch benachbarte Bürgerinnen und Bürger können aus sicherer Entfernung an dem Weihnachtszauber teilnehmen, beispielsweise von ihren Fenstern aus. Auf diese Weise wollen wir ein bisschen Freude in diese schwierige Zeit bringen.“

Während des Weihnachtszaubers habe der Schutz aller Beteiligten oberste Priorität. „Wir nehmen unsere Verantwortung hier sehr ernst. So achten wir darauf, dass ein physischer Kontakt zwischen Künstlern und Zuschauern ausgeschlossen wird und sich keine Personengruppen vor der Bühne versammeln. Sollte dies doch der Fall sein, werden wir das Konzert beenden und weiter fahren“, sagt Rolf Berlemann, Leiter der Region Münsterland bei Westenergie. Die genauen Tour-Daten werden vorab nicht bekannt gegeben, um Menschenansammlungen zu vermeiden, schreibt das Energieunternehmen abschließend.

Startseite
ANZEIGE