1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. „Vino und Kino“ auf dem Bispinghof

  8. >

Gemeinde zeigt den Film „Contra“ bei einem Open-Air-Abend

„Vino und Kino“ auf dem Bispinghof

Nordwalde

Einen Kinoabend unter freiem Himmel können Nordwalderinnen und Nordwalder im August erleben. Die Gemeinde lädt unter dem Motto „Vino und Kino“ zu einem Open-Air-Abend auf dem Bispinghof ein. Auf einer Leinwand wird der Film „Contra“ gezeigt.

Von Vera Szybalskiund

Freuen sich auf den Kinoabend auf dem Bispinghof (v.l.): die Verwaltungsmitarbeitenden Jessica Berning, Kerstin Heitmann, Bürgermeisterin Sonja Schemmann und Uwe Schmitz. Foto: Vera Szybalski

Es sich mit einem Wein und Fingerfood unter freiem Himmel gemütlich machen und auf großer Leinwand einen Kinofilm gucken – das ist nicht nur in größeren Städten möglich, sondern in diesem August auch in Nordwalde. Die Gemeinde organisiert unter dem Motto „Vino und Kino“ ein Sommernachtskino auf dem Bispinghof. Am 20. August (Samstag) wird der Film „Contra“ gezeigt.

Unterstützt wird die Gemeinde bei dem Open-Air-Abend von der Männerbruderschaft, die sich um die Getränke kümmern wird. Neben fair gehandeltem Wein werden natürlich noch weitere Getränke angeboten. Das Catering übernimmt der Kegelclub Nachtschwärmer. Zudem kommt ein Flammkuchenwagen. Es wird nicht nur der Film präsentiert, sondern eine Band auch etwas Musik spielen. Als Sponsoren sind die Kreissparkasse Steinfurt und Westenergie mit im Boot.

Film mit Christoph Maria Herbst

Den Film hat sich das Vorbereitungsteam vorher bereits angesehen, um zu schauen, ob er auch geeignet ist. Bei der Auswahl wurde nach einem Film, der lustig ist, aber nicht seicht, gesucht. Die Wahl ist auf die Komödie „Contra“ gefallen, in der Christoph Maria Herbst und Nilam Farooq die Hauptrollen spielen.

Herbst verkörpert den Professor Richard Pohl, der die Jura-Studentin Naima Hamid (Farooq) in einem vollbesetzten Hörsaal rassistisch beleidigt. Dabei wird Pohl gefilmt, das Video wird im Internet veröffentlicht. Von Universitätspräsident Alexander Lambrecht (Ernst Stötzner) erhält Richard Pohl noch eine letzte Chance. Er soll die Erstsemestlerin Naima Hamid auf einen bundesweiten Debattier-Wettbewerb vorbereiten. Dadurch könnte der Professor seine Chancen vor dem Disziplinarausschuss verbessern. Der Film basiert auf der französischen Komödie „Le Brio“, die 2018 unter dem Titel „Die brillante Mademoiselle Neïla“ in den deutschen Kinos lief.

Eintrittskarten im Vorverkauf erwerben

Die Idee für den Kinoabend unter freiem Himmel besteht schon etwas länger. „Das hat sich zwei Jahre verschoben durch die Corona-Pandemie“, sagt Uwe Schmitz aus dem Vorbereitungsteam. „Wir hatten das 2020 vor, 2021 vor, jetzt wird es was.“ Die Gemeinde hat eine mobile Bühne mit einer Leinwand organisiert. Davor werden Stühle aufgestellt, bis zu 400 Stück sollen es werden.

Einlass wird am 20. August bereits ab 19 Uhr sein. Der Film wird bei Einbruch der Dunkelheit gestartet, vermutlich gegen 21.30 Uhr. Eintrittskarten für den Open-Air-Abend können für den Preis von sieben Euro ab dem kommenden Mittwoch (15. Juni) erworben werden und zwar zu den jeweiligen Öffnungszeiten bei der Gemeinde Nordwalde, bei Getränke Haufe und in der Sparkasse.

Startseite
ANZEIGE