1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Wilma zieht in Bullerbü ein

  8. >

DRK-Kita hat ein Pony gekauft

Wilma zieht in Bullerbü ein

Nordwalde

Joshi und Käthe gehören schon zur Bullerbü-Familie, bald zieht auch Wilma ein: Neben zwei Hunden ist damit auch ein Pony Teil der Kita. „Wir sind so stolz, dass auch die Tiere langsam Einzug in unsere Kita und damit in unsere pädagogische Arbeit finden“, so Einrichtungsleiterin Nadine Hilgenbrink.

Zu der DRK-Kita Bullerbü Foto: Kita Bullerbü

In der DRK-Kita ist der Name „Bullerbü“ nicht nur ein Name, sondern eine pädagogisches Einstellung. Getreu des Leitsatzes „Back to the roots“ holt das Team mit den Kindern die Natur in die Kita und bringt die Kinder in die Natur.

„Und was wäre Bullerbü ohne Tiere?“, schreibt Einrichtungsleiterin Nadine Hilgenbrink in einer Pressemitteilung. „Wir sind so stolz, dass auch die Tiere langsam Einzug in unsere Kita und damit in unsere pädagogische Arbeit finden.“

Wilma Foto: DRK-Kita Bullerbü

Neben den Kita-Hunden Joshi und Käthe gehört jetzt auch das Pony Wilma mit zur Bullerbü-Familie. Wilma ist eine dreijährige Appaloosa-Stute und hört eigentlich auf den Namen Angels Perfect. Die Kita-Kinder durften sich einen Namen überlegen. Sie wählten schließlich den Namen Wilma im Bullerbü-Wahllokal.

Zurzeit wohnt Wilma auf dem Therapie-Hof Jordan in Ochtrup, wo sich Lina Jordan mit ihrem Team liebevoll um Wilma kümmert und sie ausbildet. „Wir freuen uns riesig, mit Lina Jordan und ihrem Team gemeinsam unseren Schwerpunkt Tiere Stück für Stück nach vorne zu bringen und wir sind schon heute gespannt auf den Tag, wenn Wilma dann mit uns in den Bullerbü-Neubau am Windmühlenfeld zieht“, schreibt Hilgenbrink im Pressetext abschließend.

Wilma Foto: DRK-Kita Bullerbü
Startseite