1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Anekdoten aus der Konsumzeit

  8. >

Als es im Beltmann-Bau noch Kuchen, Brötchen, Strümpfe und Schnaps zu kaufen gab

Anekdoten aus der Konsumzeit

Ochtrup

Er ist das optische Aushängeschild des DOC: der Beltmann-Bau. Doch der Konsumtempel hat eine Vergangenheit, in der er diese Bezeichnung sogar wörtlich führte: Die Konsumanstalt Laurenz – kurz, der Laurenz-Konsum – war dort bis 1973 beheimatet.

Von Irmgard Tappe

Monika Nadicksbernd (l.) hat im Konsum der Firma Laurenz ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau absolviert. Sie erinnert sich gerne an die Zeit zurück. Foto: Privatarchiv Leugers/Nadicksbernd

„Die Jahre im Konsum, das war eine wunderschöne Zeit“, schwelgt Monika Nadicksbernd in Erinnerungen an eine längst vergangene Epoche. „Konsum? Was ist das denn?“, mag sich die jüngere Generation fragen. Denn dieser langgestreckte Gemischtwarenladen im Erdgeschoss des Beltmann-Baus, in dem es Lebensmittel, Backwaren, Stoffe und Textilien zu kaufen gab, schloss im Sommer 1973 für immer seine Türen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!