1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Ärzte empfehlen Grippeimpfung

  8. >

Viele Infektpatienten in Ochtrup

Ärzte empfehlen Grippeimpfung

Ochtrup

In den Hausarztpraxen in Ochtrup häufen sich derzeit die Infekterkrankungen. Die Ärzte beobachten diese Entwicklung mit Sorge. Ihr Sprecher, Dr. Sebastian Gesenhues, erklärt im WN-Gespräch, warum die Immunsysteme vieler Menschen jetzt geschwächt sind und warum eine Grippeimpfung sinnvoll sein kann.

Von Anne Steven

In Ochtrup häufen sich die Erkältungsinfekte. Den Ärztinnen und Ärzten bereitet das Sorge – auch mit Blick auf eine Grippewelle. Foto: dpa

Es ist wieder Schniefnasenzeit. Auch in Ochtrup mehren sich in diesen Tagen die Fälle von Erkältungskrankheiten, aber auch Magen-Darm-Infekte treten aktuell häufig auf. „Es ist fast schon besorgniserregend“, beschreibt der Sprecher der Ochtruper Ärzte, Dr. Sebastian Gesenhues, das Aufkommen in den Hausarztpraxen. Es sei mit ein Grund gewesen, warum die Infektpraxis an der Professor-Gärtner-Straße am Montag ihren Betrieb wieder aufgenommen habe (wir berichteten). Diese „extremen Ausmaße an Infektpatienten“ schon so früh im Jahr lassen Gesenhues zu der Prognose kommen: „Die Grippewelle wird in diesem Jahr rollen und sie wird extrem ausfallen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!