1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Aus eins mach drei

  8. >

Der Weg der Blutspende – vom Spender zum Empfänger

Aus eins mach drei

Ochtrup

Die Ochtruper sind eifrige Blutspender. Viele besuchen regelmäßig die Blutspendetermine des Roten Kreuzes und lassen sich dort den roten Lebenssaft abzapfen. Inklusive Wartezeit dauert die Prozedur vielleicht eine halbe Stunde. Dann ist der kleine Beutel voll, der Spender holt sich noch einen Kaffee und eigentlich war es das. Doch was passiert dann eigentlich mit der Blutspende?

Anne Steven

Nach der Blutspende werden aus den etwa 500 Millilitern Blut drei Blutpräparate gewonnen. Foto: dpa

Die Ochtruper sind eifrige Blutspender. Viele besuchen regelmäßig die Blutspendetermine des Roten Kreuzes und lassen sich dort den roten Lebenssaft abzapfen. Inklusive Wartezeit dauert die Prozedur vielleicht eine halbe Stunde. Dann ist der kleine Beutel voll, der Spender holt sich noch einen Kaffee und eigentlich war es das. Doch was passiert dann eigentlich mit der Blutspende?

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE