1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Bargeld nur noch beim Einkauf im Dorfladen

  8. >

Volksbank schließt Standort mit Automat in Welbergen

Bargeld nur noch beim Einkauf im Dorfladen

Ochtrup

Kosten- und Sicherheitsgründe führen die Vorstände der Volksbank Ochtrup-Laer als Gründe an, die sie bewogen haben, die Außenstelle in Welbergen zu schließen. Sie haben sich Alternativen überlegt, um ihre Kunden weiterhin bedienen zu können.

-mfe-

Ende der Fahnenstange: Die Volksbank streicht in Welbergen die Segel und schließt ihre Filiale mitsamt Geldautomat. Foto: Martin Fahlbusch

Die Volksbank Ochtrup-Laer wird ihre Außenstelle in Welbergen nicht mehr öffnen und auch den Geldautomaten dort abbauen. Darüber informierten der Vorstand der Bankgenossenschaft in dieser Woche einige Kunden und Mitglieder aus dem Ortsteil.

Angebote wahrgenommen

Die Außenstelle sei schon seit dem 17. März des vergangenen Jahres, dem Beginn des Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie, nicht mehr geöffnet gewesen, erklärt Vorstand Ralf Hölscheidt gegenüber unserer Zeitung. Die Kunden hätten daraufhin bei Beratungsbedarf die Alternativen in Ochtrups Innenstadt und auch in Wettringen in Anspruch genommen. Das habe gut funktioniert, ist Hölscheidt überzeugt, das das Angebot auch weiterhin wahrgenommen wird.

Warnung vom Landeskriminalamt

Die Entscheidung, auch den Geldautomaten abzuziehen sei aus Kosten- und Sicherheitsgründen gefallen, so Hölscheidt, der gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Burkhard Kajüter die Gründe für den Abzug aus Welbergen vorstellt. Der Automat hätte technisch überholt werden müssen. Des Weiteren hätte in eine neue Vernebelungstechnik und die Überwachung des Eingangsbereichs investiert werden müssen. „Das Landeskriminalamt warnt immer wieder vor diesen kleinen Standorten, bei denen im Falle einer Sprengung auch umliegende Gebäude und deren Bewohner in Mitleidenschaft gezogen werden“, sagt Hölscheidt. Die Schäden seien dann immens hoch.

Bürgergesellschaft mit im Boot

Damit Bürger in Welbergen nicht zum nächsten Geldautomaten – einer wird zusammen mit der Sparkasse Emsdetten Ochtrup in Langenhorst betrieben – fahren müssen, um Bargeld zu erhalten, sei eine Vereinbarung mit der Bürgergesellschaft getroffen worden, die den Dorfladen betreibt. Dort könne zukünftig bei einem Einkauf ab fünf Euro Bargeld vom Konto abgehoben werden. „Wir hoffen, dass diese Lösung von den Kunden akzeptiert wird“, sagt Kajüter.

Die Vorstände weisen darauf hin, dass die beiden ehemaligen Mitarbeiterinnen der Außenstelle in Welbergen weiter bei der Volksbank beschäftigt sind und auf Wunsch ihre Kunden, die selbst nicht kommen können, zuhause beraten werden.

Startseite