1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Begegnungen bereichern das eigene Leben

  8. >

Arnold Hoppe engagiert sich im Hospizverein

Begegnungen bereichern das eigene Leben

Ochtrup

Seit 1977 wird am 21. September weltweit der Tag der Dankbarkeit begangen. „Dankbarkeit gibt dem Leben Leichtigkeit und Humor, Gelassenheit und Freiheit“, hat der Benediktinermönch und Buchautor Anselm Grün einmal gesagt. WN-Mitarbeiterin Irmgard Tappe hat sich in Ochtrup umgehört und die Menschen dort gefragt, wofür sie dankbar sind.

-ta-

Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten, das ist die Aufgabe von Arnold Hoppe. Der Ochtruper engagiert sich seit vielen Jahren im Hospizverein. Dabei spielt Dankbarkeit eine große Rolle. Foto: DPA

Arnold Hoppe engagiert sich seit sieben Jahren im Hospizverein Ochtrup/Metelen. Zunächst habe er gezweifelt, ob er einer solchen Herausforderung gewachsen sei, erinnert er sich. „Aber ich stellte schnell fest, dass mich die Aufgabe erfüllt. Das war ein gutes Gefühl“, blickt er zurück. Viele Menschen hat er seither während ihrer letzten Lebensphase begleitet. Einige nur wenige Tage oder Wochen, andere über einen längeren Zeitraum.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!