1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. „Botschafter der Stadt“ und ihre Visitenkarten

  8. >

Gästeführer für Ochtrup gesucht

„Botschafter der Stadt“ und ihre Visitenkarten

Ochtrup

Sechs aktive Gästeführerinnen und Gästeführer gibt es in Ochtrup bereits. Aber es werden noch weitere gesucht.

Die Ochtruper Gästeführer haben Spaß an ihrer Aufgabe, Menschen die Geschichte der Töpferstadt näher zu bringen. Das Team ist auf der Suche nach Verstärkung. Foto: Hermann Willers

Wer historisch interessiert und kommunikationsstark ist, Freude im Umgang mit Menschen hat, aufgeschlossen ist und ein sicheres Auftreten mit einer guten Allgemeinbildung sowie Geschichtsbewusstsein in sich verbindet, sollte sich zum Gästeführer ausbilden lassen. Die Ochtrup Stadtmarketing und Tourismus GmbH (OST) steht als Ansprechpartner zur Verfügung.

„Heute werden Führungen zum Event. Geschichten müssen her, nah am Menschen muss es sein, den Alltag von damals spüren können. Erst so macht Geschichte richtig Spaß. Wenn dann die eine oder andere Anekdote für Erheiterung sorgt, kann nichts mehr schief gehen“, wird OST-Geschäftsführerin Kyra Prießdorf in einer Pressemitteilung zitiert.

Die neuen Gästeführer werden ausgiebig auf ihren Einsatz vorbereitet. Der erste Teil der fachlichen Ausbildung werde durch eine professionelle Agentur begleitet, schreibt die OST. Dabei stehen die rhetorischen und methodisch-didaktischen Kompetenzen sowie die Gästeorientierung im Vordergrund. Aber auch Rechts- und Haftungsfragen, der „rote Faden“, Führungen für Menschen mit Behinderungen, Öffentlichkeitsarbeit und praktische Führungen stehen auf dem Programm.

Der zweite Teil der Ausbildung umfasst die Regionalgeschichte: Insgesamt sind es 70 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, sowohl online als auch in Präsenz. „Gästeführerinnen und Gästeführer sind Botschafter einer Stadt oder Region und somit deren Visitenkarte“, schreibt die OST. Die Ausbildung zum Gästeführer wird gefördert mit LEADER-Mitteln des Landes NRW.

Auftakt der Ausbildung zum Gästeführer inklusive Kennenlernen und Einstieg ist am Mittwoch (23. März) von 9 bis 16 Uhr in der Bagno Konzertgalerie, Hollich 156, in Steinfurt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden unter anderem zu den Themen „Gastgeber sein“ und „Kommunikative Kompetenzen“ informiert.

Die Kosten für den gesamten Lehrgang, der sowohl in Präsenz als auch online stattfinden wird und mit einer Präsenzveranstaltung Anfang September endet, betragen 180 Euro je Teilnehmer. „80 Euro werden zurückerstattet, sobald die Teilnehmer die erste Führung im Steinfurter Land erfolgreich absolviert haben“, schreibt die OST.

Bei Fragen und für weitere Informationen steht das Team der Ochtrup Stadtmarketing und Tourismus GmbH zur Verfügung. Anmeldungen für die Gästeführerausbildung nimmt Marion Kessens vom Steinfurter Land Tourismus (Telefon 0 25 51 / 1 86 90 10, E-Mail kessens@steinfurt-touristik.de) entgegen.

Startseite
ANZEIGE