1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Die Hemmschwelle kann sinken

  8. >

Suchtberater kritisiert Pläne zur Entkriminalisierung harter Drogen

Die Hemmschwelle kann sinken

Ochtrup

In der Politik gibt es immer wieder Pläne und Ideen, Drogenkonsum zu entkriminalisieren. Mit Blick auf harte Drogen sei das keine gute Idee, meint Kai Ravert, der in der Suchtberatung der Caritas arbeitet. Und er erklärt auch, warum.

Von Joel Hunold

Ecstasy-Pillen sind bei Jugendlichen beliebt. Foto: dpa

Harte Drogen wie Heroin, Amphetamine oder Ecstasy entkriminalisieren – das schlug der Chef der Berliner Grünen, Werner Graf, jüngst vor. Besitz und Konsum der süchtig machenden Stoffe sollen nicht legal sein, doch kleine Mengen auch nicht mehr bestraft werden, so Grafs Plan, der ein „Recht auf Rausch in einer Stadt der Freiheit wie Berlin“ forderte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE