1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. „Du, das ist bei uns!“

  8. >

Scheunenbrand auf dem Hof Bußmann

„Du, das ist bei uns!“

Ochtrup

Vor mehr als 50 Jahren trieb ein Feuerteufel in Ochtrup sein Unwesen. Die Bevölkerung verdächtigte Josef L., der unter dem Spitznamen „Zwacki“ stadtbekannt war. Nach seiner Festnahme hörten die Brände auf. Vor Gericht wurde er allerdings freigesprochen. Betroffene von damals erzählen, wie es war, als „Zwacki“ in der Töpferstadt gefürchtet wurde.

Die Familie Bußmann vor den Überresten der abgebrannten Scheune (v.l.): Paula, Maria, Franz-Hermann, Heinz, Brigitte, Elisabeth und Heinrich. Foto: Privatarchiv Bußmann

Zu einem Scheunenbrand kam es im Spätsommer 1963 auf dem Hof der Familie Bußmann. Der Verdacht fiel im Nachhinein auch hier auf „Zwacki“. Dieser habe nämlich auf dem Hof der Familie an der Laurenzstraße erfolglos angefragt, ob er einen Schuppen als vorübergehende Wohnung mieten könnte. Kurze Zeit später brannte die neu erbaute Scheune, in der das gesamte Getreide gelagert worden war.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE