1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Geistig behinderte Grete Vollenbröker nimmt ihr Wahlrecht wahr

  8. >

Bundestagswahl 2021

Geistig behinderte Grete Vollenbröker nimmt ihr Wahlrecht wahr

Ochtrup

Menschen mit Behinderung, die eine Vollbetreuung haben, hatten bis 2019 kein Wahlrecht. Jetzt aber dürfen sie abstimmen, damit auch die 19-jährige Grete Vollenbröker. Dabei, die Kreuzchen nach ihren Wünschen zu setzen, helfen die Eltern der jungen Och­truperin.

Von Marion Fenner

Die 19-jährige Grete Vollenbröker studiert den langen Wahlzettel. Mit Unterstützung ihrer Eltern wird sie ihre Stimme bei der Bundestagswahl abgeben. Foto: Marion Fenner

Menschen mit Behinderungen, die eine Vollbetreuung haben, hatten bis 2019 kein Wahlrecht. Das Bundesverfassungsgericht hat diese gesetzliche Vorschrift vor gut zwei Jahren für verfassungswidrig erklärt und mit dieser Entscheidung dafür gesorgt, dass bei der Bundestagswahl am 26. September etwa 85 000 Menschen in der Bundesrepublik zusätzlich ihre Stimme abgeben dürfen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!