1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Erinnerung an Onkel Konstant in Japan

  8. >

Familiengeschichte wiederentdeckt

Erinnerung an Onkel Konstant in Japan

Ochtrup/Steinfurt

Manchmal stößt man beim Aufräumen auf die interessantesten Geschichten. WN-Redaktionsassistentin Brigitte Mikat erging das vor Kurzem so. Sie fand einen alten Brief ihres Großonkels Konstantin aus dem Jahr 1948. Der gebürtige Borghorster war damals Steyler Missionar in Japan und hatte eine spannende Lebensgeschichte.

Von Anne Steven

Konstantin Guddorf ist als Steyler Missionar viel in der Welt herumgekommen. Foto: Privatarchiv Marianne Mersmann

Geboren wurde Konstantin Guddorf am 22. März 1905 als eines von insgesamt zehn Geschwistern in Borghorst. Die Familie sei sehr fromm gewesen, erinnert sich seine Nichte Marianne Mersmann. Die Ochtruperin hat nach dem Tod des Onkels 1985 seine Tagebücher geerbt. Lesen werde sie darin nicht, betont sie. Das sei doch zu privat. Doch auch ohne die Tagebücher gibt es viel über Konstant, wie er in der Familie liebevoll genannt wurde, zu erzählen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!