1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Excel-Tabellen als Gebetbuch

  8. >

Ochtrup einst und heute: Das Unternehmen Agrar-Sevice Wessendorf wurde 1978 gegründet

Excel-Tabellen als Gebetbuch

Ochtrup

Breit aufstellen und immer auch nach rechts und links schauen, so lautet das Credo der Familie Wessendorf. Seit 1978 betreibt sie das Lohnunternehmen ASW in der Weiner. Für die Serie „Ochtrup einst und heute“ hat sich Seniorchef Reinhold Wessendorf an die Anfänge erinnert.

Martin Fahlbusch

Vier Häcksler aus vier Jahrzehnten (Baujahr 1978 bis 2014) der Familie Wessendorf Foto: Privatarchiv Familie Wessendorf

„Versuchen Sie mal, einem Landwirt Ende November einen Mähdrescher oder einen Maisschneider zu vermieten.“ Reinhold Wessendorf war mit seiner Frau Anne schon bei der Gründung ihres landwirtschaftlichen Lohnunternehmens im Jahr 1978 klar, dass sie sich mit ihrer Firma breit aufstellen müssen. Anfangs geschah das noch auf dem elterlichen Hof in der Weiner 140. Als ausgebildeter Landwirt mit einem Maschinenbaustudium schienen die Voraussetzungen dafür bestens. Also konstruierte er „so nebenbei“ eine bis zu 500 PS starke Maismühle, die auch heute noch zur Futterproduktion in der Schweinemast eingesetzt wird und die der Ochtruper auch für andere Lohnunternehmen baute. „Natürlich denken viele beim Stichwort Lohnunternehmen an einen großen Maschinen- und Fahrzeugpark. Aber wir haben in unserem angestammten Betriebsfeld immer nach rechts und links geschaut“, betont der Seniorchef des Agrar-Services Wessendorf, der die Geschäftsleitung mittlerweile in die Hände von Sohn Benedikt Wessendorf gelegt hat. Seine Erfahrung bleibt unverzichtbar – ein echter Familienbetrieb eben, aber nicht nur. „Wir haben heute 50 Festangestellte, die Ausbildung des Nachwuchses (derzeit vier junge Leute) war und ist uns ungemein wichtig – und in den Hochzeiten der Ernten, wenn sich die Arbeit auf den Feldern knubbelt, können wir auf 40 Aushilfen zurückgreifen“, berichtet Benedikt Wessendorf.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!