1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Freibad: Öffnung für bis zu 2000 Gäste

  8. >

Neue Corona-Schutzverordnung

Freibad: Öffnung für bis zu 2000 Gäste

Ochtrup

Die Stadtwerke Ochtrup haben vor, das Bergfreibad für bis zu 2000 Badegäste freizugeben und die Zutrittsmodalitäten zu ändern. Hintergrund ist die ab Freitag gültige Corona-Schutzverordnung. Um das Vorhaben umzusetzen, wird noch Personal gesucht.

Alex Piccin

Die Stadtwerke planen, das Bergfreibad für bis zu 2000 Gäste zu öffnen. Foto: Alex Piccin

Die neue Corona-Schutzverordnung tritt am Freitag (9. Juli) in Kraft. Diese sieht für Gebiete mit einer Inzidenz unter zehn, also der Stufe 0, nur noch wenige Einschränkungen vor. Unter anderem bedeutet dies, dass das Bergfreibad seine Kapazität auf 2000 Badegäste ohne Kontaktnachverfolgung und ohne Einschränkung der Badezeit erhöht – allerdings nicht sofort. „Wir organisieren uns jetzt, da wir mehr Personal und Parkplätze benötigen“, erklärt Stadtwerkeleiter Robert Ohlemüller im Gespräch mit dieser Zeitung. Die Erweiterung der Kapazität soll so schnell wie möglich umgesetzt werden. Bis dahin bleibt das Anmeldeportal geschaltet. Jahreskarten wird es in dieser Saison keine geben. Dafür gilt allerdings der aktuelle Eintrittspreis auch für Tageskarten: 50 Cent für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, zwei Euro pro Erwachsener.

Startseite