1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Freiraum nimmt Fakenews ins Visier

  8. >

Workshop „Check the Fact“

Freiraum nimmt Fakenews ins Visier

Ochtrup

Im Rahmen der Medienarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen nimmt das Jugendcafé Freiraum am Samstag (12. März) Fakenews in den Fokus.

Marius Mazur erläutert jungen Menschen, wie Fakenews in sozialen Netzwerken erkennbar sind. Foto: Jörg Eßlage

Angesichts der vielen Krisen, die sich zur Zeit nacheinander aber auch parallel in die Lebenswelt von Jugendlichen drängen, erleben viele eine Flut widersprüchlicher und irreführender Nachrichten. Anlässlich dieser Entwicklungen dachte sich der aus Ochtrup stammende Systeminformatiker und Hacker im Bereich IT-Security, Marius Mazur, dass er sein Wissen nicht für sich behalten möchte. Mit seiner Idee eines Workshops zum Thema Faktencheck von Inhalten im Internet und auf Social Media lief er bei Jörg Eßlage vom Freiraum offene Türen ein, wie es in einer Ankündigung heißt.

Im Rahmen der Medienwerkstatt versuche das Freiraum-Team schon lange, bei diesem Thema zu sensibilisieren. Um so mehr freuen sich die Verantwortlichen nun, einen Fachmann aus der Praxis einladen zu können. Marius Mazur stammt aus Ochtrup, hat früher mit seiner Band im Proberaum geübt und auf der Bühne das Freiraum beschallt. Heute arbeitet er als IT-Security-Experte und berät Firmen mit seinem Fachwissen zu Datensicherheit.

Im Mittelpunkt des Workshops sollen die sozialen Netzwerke stehen, auf denen sich Falschmeldungen oft rasend schnell verbreiten und oft auch nur schwer zu entlarven sind. Auf Tiktok, Instagram und Facebook, aber auch auf der beliebten App Telegram, kenne jeder Jugendliche Beiträge mit zweifelhaftem Wahrheitsgehalt. Da sei es Marius Mazur eine Herzensangelegenheit, sein Know-how zur Verfügung zu stellen und alle Fragen zu beantworten. „Kurz gesagt geht es um Medienkompetenz. Ich zeige, wie man mit ein paar einfachen Kniffen Lügen und Fälschungen auf die Schliche kommen kann“ wird Mazur in der Ankündigung zitiert.

„Check the fact“ findet am Samstag (12. März) um 14.30 Uhr im Jugendcafé Freiraum statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos. Der Workshop findet als 3G- Veranstaltung statt, Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahren gelten aufgrund der Schultestung als immunisierte Personen. Die anderen werden gebeten, einen aktuellen Antigen-Test und die obligatorische Maske mitzubringen.

Startseite
ANZEIGE