1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Gemeinsam 16 Arbeitsplätze gerettet

  8. >

Hewing-Betriebsrat ausgezeichnet

Gemeinsam 16 Arbeitsplätze gerettet

Ochtrup

Für ihr Projekt „Wir halten zusammen – Beschäftigungssicherung bei Hewing“ hat der Hewing Betriebsrat den Deutschen Betriebsräte-Preis erhalten. Unter der Schirmherrschaft von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil wurde die Betriebsratsmitglieder der Hewing GmbH im November aus über 90 Bewerbungen ausgewählt und mit dem Sonderpreis „Zukunftssicherung“ ausgezeichnet, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

wn

Der Hewing-Betriebsrat jubelt coronakonform über seinen Deutschen Betriebsräte-Preis. Foto: Melanie Oskamp

Es ging um 16 Arbeitsplätze und doch um so viel mehr. Nach einem Auftragseinbruch im Jahr 2018 drohte dem für die Trinkwasser-, Sanitär- und Heizungsbranche weltweit tätigen Ochtruper Rohrhersteller die Entlassung von 16 befristet Beschäftigten.

„Als wir davon erfahren haben, waren wir geschockt, haben uns aber schnell zusammengesetzt und versucht, mit allen Beteiligten eine Lösung zu finden, um möglichst viele der betroffenen Arbeitsplätze zu erhalten“, berichtet Christof Tillmann, Betriebsratsvorsitzender der Hewing GmbH. Gemeinsam mit der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, der Bundesanstalt für Arbeit, der Hewing Geschäftsführung und nicht zuletzt den Mitarbeitern des Unternehmens, wurden viele Gespräche geführt, Maßnahmen überlegt, verworfen und neu durchdacht.

Das Ergebnis: Die Arbeitszeit aller Mitarbeiter der Hewing GmbH wurde im Jahr 2019 auf 35 Stunden reduziert. „Es gab anfangs große Skepsis, doch dank zahlreicher Gespräche konnten wir die Belegschaft hinter uns bringen und in die gemeinsame Umsetzung gehen“, blickt Tillmann zurück. „Früher als geplant konnten wir zur ursprünglichen 37,5-Stunden-Woche zurückkehren, denn die Auftragslage zog unerwartet schnell wieder an“, wird Dr. Klaus-Dieter Buschmeyer, Kaufmännischer Leiter der Hewing GmbH, in der Mitteilung zitiert. „Wir konnten unseren Absatz in 2019 um fast 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern.“

Parallel zur Arbeitszeitreduzierung absolvierten sechs Mitarbeiter eine Qualifizierungsmaßnahme zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik in Ahaus. Dank einer Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung konnten zeitweise vier Hewing Mitarbeiter an das Gronauer Unternehmen Urenco ausgeliehen werden. „Für uns war das komplettes Neuland“, betont Dominik Rössler, Geschäftsführer der Hewing GmbH: „Wir haben zum ersten Mal Mitarbeiter verliehen und waren eines der ersten Unternehmen, die ihren Mitarbeitern eine berufliche Weiterbildung in dem zweijährigen Förderprogramm für Fachliche Weisungen, ehemals WeGebAU der Bundesagentur für Arbeit, ermöglicht haben.“

Der Mut wurde belohnt: „Alle von der Entlassung betroffenen Mitarbeiter konnten im Unternehmen verbleiben und wurden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Startseite
ANZEIGE