1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Hilfe über die polnische Partnerstadt

  8. >

Vereine, Parteien und Verbände stehen im Kontakt mit Wieluń

Hilfe über die polnische Partnerstadt

Ochtrup

In der Stadt startet ab Freitag (4. März) eine große Hilfsaktion für die Flüchtenden aus der Ukraine. Zahlreiche Organisationen, Vereine und Verbände aus Ochtrup ziehen dafür an einem Strang und arbeiten mit der polnischen Partnerstadt zusammen.

Von Martin Fahlbusch

Eine Mutter schützt ihr Kind in der Nähe eines ukrainisch-polnischen Grenzübergangs mit einer Decke gegen die Kälte Foto: dpa/Kay Nietfeld/dpa

Die Stadt Ochtrup, die politischen Parteien, Verantwortliche und Mitglieder des Fußballvereins Ochtrup (FSV), der Jugendförderverein Ochtrup sowie der Freundeskreis Städtepartnerschaften Ochtrup (FSO) und viele weitere Engagierte wollen den aus dem Kriegsgebiet der Ukraine Flüchtenden helfen. Deshalb hat man direkte Kontakte mit Ochtrups polnischer Partnerschaftsregion und der Partnerstadt Wieluń aufgenommen. Von dort aus werden Menschen, die an der polnisch-ukrainischen Grenzregion gestrandet sind, abgeholt und mit Bussen und Pkw in die Region Wieluń gebracht. Dort sollen sie weiter versorgt, betreut und untergebracht werden

Die Situation sei nicht immer einfach und es bleibe schwierig, den Überblick zu behalten. Man tue aber natürlich alles, um den ukrainischen Flüchtlingen zu helfen, wird Wieluńs Landrat Marek Kieler zitiert.

Ab dem Freitag soll die ehemalige Postverladestation an der Pestalozzistraße in Ochtrup als Anlaufstelle für die Bürger eingerichtet werden, die diese Hilfsaktion unterstützen wollen. Ab Freitag – und auch am gesamten Wochenende – sowie voraussichtlich auch in der kommenden Woche können dort zwischen 9 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr Hilfsgüter und Bargeld-Spenden abgeben werden.

„Für uns steht die humanitäre Hilfe im Vordergrund“, betont Hermann Bierbaum, Vorsitzender des FSO. Judith und Markus Bender, die schon lange auch freundschaftliche Kontakte zu den Menschen in der Region Wieluń pflegen, werden sich am späten Freitagabend aufmachen, um mit einem Transporter erste Sach- und Geldspenden nach Polen zu bringen und sich ein noch konkreteres Bild darüber zu machen, was dort tatsächlich gebraucht wird. Eine erste Liste ist unten abgedruckt.

Hilfe ist in jeder Form willkommen. Wer beispielsweise Transportfahrzeuge und Fahrer bereitstellen oder anders unterstützend tätig sein möchte, sollte sich bei Tanja Konermann (Telefon 01 60 / 93 29 54 66) melden.

Ganz besonders wichtig ist es der Helfergruppe, darauf hinzuweisen, dass es sich bei der kurzfristig geplanten Aktion um keine Altkleidersammlung, „Müllverwertung-Aktion“ oder „Tabletten-Entsorgungsaktion“ handelt. Das würde den Absichten der Aktion diametral entgegenstehen und die Helfer überfordern und frustrieren. „Kleidung, Schuhe und andere Artikel taugen wirklich nur, wenn sie auch noch tauglich oder so gut wie neuwertig und in Ordnung sind, um den großen und kleinen Flüchtlingen wirklich nutzen können“, betont Caroline Wiers.

Wer Güter in Kartons anliefert, sollte diese vorsortieren (ein Stück Seife in einem Karton voller Hosen findet man sicherlich nicht sofort) und auch möglichst beschriften.

Wer in der Stadt Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge anbieten will, findet auf der Homepage der Stadtverwaltung unter dem Stichwort „Ukraine-Hilfe“ Informationen.

An Sachspenden werden benötigt: Hygiene-Artikel aller Art – Dusch- und Handseifen, Deodorants, Zahnpasta, Zahnbürsten, Kämme, Bürsten, Damenbinden, Tampons, Windeln (für kleine und große Menschen – Inkontinenzartikel), Wundcremes, Toilettenpapier, Müllbeutel, Desinfektionsmittel, Baby- und Kleinkinderartikel, Lebensmittel zur schnellen Zubereitung (Instant), Energieriegel etwa mit Früchten und Nüssen, Konserven, Nudeln, Gersten-, Hafer- und Weizenflocken (instant), Einweg- und Mehrweg-Geschirr und Bestecke, Powerbanks zum Handyaufladen, Taschenlampen, Batterien, Decken, Schlafsäcke, jahreszeitlich verwendbare Kleidung und Schuhe, Medikamente, (Schmerzmittel, Mittel gegen Fieber und Husten – auch für Kinder, Vitamine)

Startseite
ANZEIGE