1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Hindernisse schnell erkennen

  8. >

Rolf Hötker prüft Barrierefreiheit

Hindernisse schnell erkennen

Ochtrup

Steile Brücken, Bordsteinkanten, Ampeln- und Bushaltestellen ohne Wegeführung – in vielen Städten im Münsterland gibt‘s im Sachen Barrierefreiheit noch viel Nachholbedarf. Wie barrierefrei Neubauten sind prüft unter anderem Rolf Hötker. Seit Jahren nimmt er Pläne und Bauten unter die Lupe und weiß, worauf es ankommt.

Von Linda Braunschweig

Rolf Hötker prüft Bauwerke, wie diese Brücke in Ibbenbüren, auf Barrierefreiheit.   Foto: Linda Braunschweig

Barrierefreiheit – was heißt das eigentlich? Einer, der das genau weiß, ist Rolf Hötker. Er ist stellvertretender VdK-Kreisverbandsvorsitzender Steinfurt und als solcher Vertreter der Menschen mit Beeinträchtigung. Seit einigen Jahren aber ist Hötker auch derjenige, den Kommunen, Firmen oder Vereine anschreiben, wenn sie für ein geplantes Bauvorhaben den Stempel „barrierefrei“ haben möchten. Auch in Ochtrup hat er schon einige Bauvorhaben unter die Lupe genommen. Aber dieses Siegel gibt er nicht leichtfertig heraus.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE