1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Hinterm Vorhang wurde geschlafen

  8. >

Foto Walterbusch

Hinterm Vorhang wurde geschlafen

Ochtrup

Der Name Walterbusch ist in Ochtrup fest mit der Fotografie verbunden. Seit den 1950er Jahren betreibt die Familie an der Bergstraße ein entsprechendes Geschäft. Der heutige Inhaber Klaus Walterbusch hat früh erkannt, dass man mit der Zeit gehen muss.

Von Bettina Laerbusch

Klaus Walterbusch blickt auf alte Fotos und lässt die Familien- und Firmengeschichte Revue passieren. Seit Anfang der 1950er Jahre betreibt seine Familie ein Fotogeschäft in Ochtrup. Foto: Bettina Laerbusch

Eine Familie, die Fotoalben, wunderschöne Rahmen und natürlich Kameras verkauft hat. Was macht die jetzt? Jetzt, im Jahr 2021, in dem Smartphones Bilder machen, die ganz viele Spiegelreflexkameras in den Schatten stellen. Die Eltern von Klaus Walterbusch haben im April 1949 – die Bundesrepublik Deutschland war noch nicht ausgerufen – das Fotogeschäft Walterbusch aus der Taufe gehoben. „Sie sind nach Ochtrup gekommen, um hier das Fotogeschäft zu gründen“, erzählt Klaus Walterbusch. In dem Haus neben dem heutigen Standort Bergstraße 7 haben sie Fotos gemacht – und „hinter der Theke nach Geschäftsschluss einen Vorhang zugezogen und dort in einem Hochbett geschlafen“, erinnert sich der Sohn.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!