1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Lendchen im Blätterteig und knackiger Spargelsalat

  8. >

Ein Pfingstmenü aus dem Hause Brinckwirth

Lendchen im Blätterteig und knackiger Spargelsalat

Ochtrup

Wenn sie an Pfingsten schon nicht ihr Restaurant öffnen dürfen, dann wollen Heinrich und Pascal Brinckwirth den Ochtruperinnen und Ochtrupern zumindest ein paar kreative Ideen für ein selbstgekochtes Pfingstmenü mit auf den Weg geben. Für die WN-Serie „In Ochtruper Töpfe geschaut“, haben sie Einblicke in ihre Küche gewährt.

Von Irmgard Tappeund

Heinrich und Pascal Brinckwirth haben für die Westfälischen Nachrichten ein Pfingstmenü mit Spargelsalat, Scheinefilet in Blätterteig und Crème brûlée kreiert. Foto: Irmgard Tappe

In der Restaurantküche des Hotels Brinck­wirth findet an diesem Morgen ein Kochduett statt. Heinrich Brinckwirth und sein Sohn Pascal kreieren für die WN-Serie „In Ochtruper Töpfe geschaut“ ein Pfingstmenü. Passend zur Saison ist ein Spargelsalat als Vorspeise da genau das Richtige. Die erforderliche Menge des edlen Gemüses hat Heinrich Brinckwirth in Stücke geschnitten. Nun kocht er Salzwasser mit etwas Zucker und einem Stich Butter auf, um den Spargel circa 15 Minuten darin zu garen. „Der Spargel sollte bissfest sein. Er gart nämlich während des Abkühlens nach“, empfiehlt der Küchenchef. Mit Honigkirschtomaten, Mini-Mozzarella und Basilikum angerichtet ergeben die Spargelabschnitte ein appetitlich-buntes Farbenspiel. Vor dem Servieren beträufelt Heinrich Brinckwirth den Salat mit hauseigener Vinaigrette aus Rapsöl und Weißweinessig, die mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt wurde. Fertig ist die erfrischende Vorspeise, die obendrein schnell zubereitet ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!