1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Musik als Gottesgeschenk

  8. >

„Finde dein Licht“ in der Stiftskirche

Musik als Gottesgeschenk

Ochtrup

Für die vierte Auflage der Veranstaltung „Finde dein Licht“ in der Langenhorster Stiftskirche gibt es nun einen Nachholtermin. Dieser soll am 29. August (Sonntag) stattfinden. Geplant ist ein besonderes Konzert.

-stev-

In der Langenhorster Stiftskirche St. Johannes Baptist findet am 29. August die Veranstaltung „Findet dein Licht“ statt. Foto: Jan Schulze Elshoff

Eigentlich sollte die Veranstaltung „Finde dein Licht“ in der Stiftskirche in Langenhorst bereits Ende Januar stattfinden. Doch dann kamen Corona und der Lockdown dazwischen. Nun wollen die Organisatorinnen und Organisatoren um Hildegard Schulze Elshoff aber nachholen, worum die Pandemie sie zu Beginn des Jahres gebracht hat. Am 29. August (Sonntag) laden sie zu „Finde dein Licht“ nach Langenhorst ein.

Die Orgel rückt bei der diesjährigen „Finde-dein-Licht“-Veranstaltung in den Fokus. Foto: Jan Schulze Elshoff

Es ist bereits die vierte Auflage der Veranstaltungsreihe der Klosterlandschaft Westfalen, an der sich 25 Plätze und Organisationen beteiligen. In Langenhorst soll sich diesmal alles um die Orgel drehen. „Wir haben ja auch das Jahr der Orgel. Das ist passend“, findet Mitorganisatorin Hildegard Schulze Elshoff. Unter dem Motto „Musik ist ein Gottesgeschenk“ wird es um 17 Uhr ein Konzert in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist geben. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich die Orgel. Gespielt wird sie von dem Ochtruper Thomas Lischik. Ihm zur Seite steht Trompeter Peter Mönkediek. Letzterer ist Mitglied des WDR-Sinfonieorchesters und wurde 2007 als Professor für Trompete an die Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf berufen, wo er seitdem unterrichtet.

Auf dem Programm stehen Werke aus der Barockzeit, aber auch moderne Stücke, wie Hildegard Schulze Elshoff ankündigt. Sie freut sich besonders auf „Crystal Silence“ von dem im Februar verstorbenen Jazz-Musiker Chick Corea. „Das ist wundervoll“, schwärmt die Langenhorsterin. Sie selbst wird das Konzert mit Beiträgen zur Geschichte der Orgel im Allgemeinen sowie der Langenhorster Orgel ergänzen.

Das Orga-Team verzichtet auf ein Eintrittsgeld, allerdings bittet es am Ausgang um Spenden zur Begleichung der Kosten. Teilnehmen darf, wer geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet ist. Zudem bittet Hildegard Schulze Elshoff alle, einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

Startseite