1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Nicht schweigen, sondern helfen

  8. >

„Orange Day“ – Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen

Nicht schweigen, sondern helfen

Ochtrup

An der Geschäftsstelle der OST (Bahnhofstraße 32-34) findet am 25. November der eine Aktionstag gegen Gewalt an Frauen statt. Dort werden Hilfsangebote vorgestellt. Im Kreis Steinfurt wurden im vergangenen Jahr 600 Fälle von häuslicher Gewalt, bei denen Frauen Opfer waren, gezählt.

Mitarbeiterinnen aller Ochtruper Apotheken, Vertreterinnen der Kirchen, der OST, der Soroptimistinnen und der Stadt (3. u. 4. v.r., Gleichstellungsbeauftragte Julie Nacke und Bürgermeisterin Christa Lenderich) weisen auf den „Orange Day“ hin. Foto: Katrin Kuhn

Häusliche Gewalt, Partnerschaftsgewalt ist ein ewig aktuelles Thema – auch in Ochtrup. „Gewalt fängt oft mit Worten an“, Read The Signs“, „Du bist nicht allein“, „Hilfetelefon“, so und ähnlich lauten die Aufschriften der Flyer, die von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen Unterstützung anbieten und allgemein jede und jeden informieren, wo Hilfe herkommt und an wen man sich wenden kann.

Am Freitag (25. November) ab 16 Uhr wird es an der Geschäftsstelle der OST (Bahnhofstraße 32-34) all diese Flyer – und mehr – geben, schreibt das Frauennetzwerk Ochtrup. Darunter sind die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und der Caritas-Werkstätten, die Frauengemeinschaften der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden, der SI (Soroptimistinnen)-Club Münsterland West, die OST und der Verein Miteinander. Sie werden Broschüren verteilen und Auskunft dazu geben, dass im Jahr 2021 alleine im Kreis Steinfurt 600 Fälle häuslicher Gewalt gezählt worden sind, die zu 261 Wohnungsverweisungen und Rückkehrverboten geführt haben. Noch mehr betroffene Frauen konnten an Beratungsstellen verwiesen werden.

Beratungsmöglichkeiten

Gerade um diese Beratungsmöglichkeiten bekannt zu machen, auch denen, die nicht selbst betroffen sind, aber jemanden kennen, der Partnerschaftsgewalt erfährt, sind die Mitglieder des Frauennetzwerks am 25. November ab 16 Uhr an der Bahnhofstraße aktiv.

Zur Abrundung der Aktion findet um 18.30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Ochtrup zunächst eine Andacht statt, zu der alle eingeladen sind, dieses aufwühlende Thema von einer besinnlichen und Hoffnung gebenden Seite aus zu betrachten. Im Anschluss daran kann man sich im evangelischen Gemeindehaus bei einer Tasse Tee oder Kaffee aufwärmen und um 19.30 einer Lesung beiwohnen. Anne Reinke vom SI Club Münsterland West wird aus dem Buch von Vanessa Münstermann mit dem Titel „Ich will mich nicht verstecken“ vorlesen. Die Autorin schildert darin, wie sich ihre große Liebe Daniel vom zärtlichen Partner in einen aggressiven und gewalttätigen Menschen verwandelt und ihr, nachdem sie sich von ihm trennt, auflauert und Schwefelsäure ins Gesicht gießt. Wie sie sich trotz ihrer seelischen und körperlichen Verletzung ins Leben zurückkämpft, davon handelt dieses Buch.

Orangefarbene Beleuchtung

Die Apotheken in Ochtrup unterstützen die Aktion gegen Gewalt an Frauen mit der Verteilung entsprechender Infos ebenso wie die Ochtruper Bäckereien, die an diesem Tage spezielle Tüten für ihre Backwaren verwenden werden.

Weltweit machen Organisationen am 25. November aufmerksam auf das Thema Gewalt an Frauen durch den eigenen Partner. Die Farbe Orange, die dem „Orange Day“ vor mehr als 20 Jahren seinen Namen gab, wird auch in Ochtrup nicht fehlen, sondern für einige Stunden nach Einbruch der Dunkelheit den Bereich der OST in der Bahnhofstraße sowie die evangelische Kirche beleuchten. Auf eine weitergehende Beleuchtung verzichten die Veranstalterinnen aus aktuellen energiepolitischen Gründen.

Startseite