1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Night Light vom 5. bis 7. August

  8. >

Bewährtes Konzept in neuem Rahmen

Night Light vom 5. bis 7. August

Ochtrup

Die „Night Light“ ist nach zweijähriger Pause zurück: Vom 5. bis zum 7. August soll in der Innenstadt gefeiert werden – gleich drei Tage mit viel Musik und einem bunten Programm.

Die Ochtruper „Night Light“ soll nach zweijähriger Pause wieder in der Innenstadt über die Bühne gehen. Foto: Jonas Katerkamp

Nach zwei Jahren Pause steht die „Night Light“ in Ochtrup zum Ende der Sommerferien wieder auf dem Programm. Die Macher setzten bei der 16. Auflage auf das bewährte Konzept und einen neuen Rahmen. So präsentieren die Organisatoren erstmalig ein Programm am Freitag- und Samstagabend sowie am Sonntag im Schatten der St.-Lamberti-Kirche, heißt es in einer Pressemitteilung. Die dreitägige Night-Light-Sause findet vom 5. bis 7. August statt.

In diesem Jahr gibt es bereits am Freitagabend (5. August) etwas auf die Ohren, damit sich die Gäste auf das musikalische Wochenende einstimmen können. Von 18 bis 22 Uhr steigt die „Super Trouper – Tribute Night“ mit der Band Abba-Fever.

Tribute Bands auf gleich zwei Bühnen

Am Samstag heißt es dann „Bühnen frei“ für zwei hochkarätige Tribute Bands, erstklassige Cover- und lokale Bands, die am Abend, wie gewohnt, zwei Bühnen bespielen. Es gebe in diesem Jahr einen neuen Bühnenstandort, so die Organisatoren. Von 18 Uhr am Samstag bis 1 Uhr nachts soll das Bühnenprogramm laufen: auf der Sparkassen-Bühne mit „Glam Jam“ im Vorprogramm und danach der Formation „We Rock Queen“ mit der „We Will Rock You: Tribute Night“. Auf der Kockmann-Bühne spielt „Memories of Fake“ im Vorprogramm, der Topacht danach sind „Die toten Ärzte“.

Sonntag steht im Zeichen des Heimatgefühls

Am Sonntag soll ganz im Zeichen des Heimatgefühls das Ende der Sommerferien gefeiert werden, mit einem Programm für die ganze Familie. Von 11 bis 17.30 Uhr ist auf dem St.-Lamberti-Kirchplatz ein buntes Programm geplant. Den Auftakt macht ein ökumenischer Gottesdienst, gefolgt von der Blaskapelle Gust (12 bis 14 Uhr), „Frank und seine Freunde“ (14 bis 15 Uhr), der „Frank Boss Zaubershow / Ballonmodellage (15.30 bis 16.30 Uhr) sowie der Verleihung des Heimat-Preises 2022 (ab 16.45 Uhr).

Startseite
ANZEIGE