1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Pflege und Erhaltung von Brauchtum und Tradition

  8. >

Stadt lobt Heimatpreis aus

Pflege und Erhaltung von Brauchtum und Tradition

Ochtrup

Ehrenamtliches Engagement in der Stadt soll belohnt werden. Gruppen, die sich um Heimat- und Brauchtumspflege kümmern, können sich jetzt für den Heimatpreis bewerben. Dafür stehen 5000 Euro zur Verfügung, die an bis zu drei Initiativen verteilt werden sollen.

-mfe-

Die Förderzusage für den Heimatpreis überreichte NRW-Staatssekretär Jan Heinrich (l.) an Bürgermeisterin Christa Lenderich und den städtischen Wirtschaftsförderer Robert Tausewald. Foto: Irmgard Tappe

„Das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Bürger ist etwas, das unsere Stadt so lebenswert macht“, sagt Bürgermeisterin Christa Lenderich. Dieses Ehrenamt und insbesondere der Einsatz für Brauchtum und Heimatpflege sollen jetzt mit dem Heimatpreis ausgezeichnet werden. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Landes unter dem Motto „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“. Eine entsprechende Förderzusage in Höhe von 5000 Euro habe die Stadt jetzt erstmalig erhalten, erklärt Robert Tausewald von der städtischen Wirtschaftsförderung.

Jury wählt aus

Um diese 5000 Euro können sich Personen, Gruppen, Initiativen, Vereine, Verbände oder auch Nachbarschaften ab sofort mit ihren Ideen bewerben. „Das können Feste und kulturelle Veranstaltungen sein oder die Renovierung von Wanderhütten“, gibt Lenderich Beispiele. Die Bewerbungen sichten die Mitglieder des Aufsichtsrats vom Ochtruper Stadtmarketing (OST) als Jury und wählen bis zu drei Projekte aus, die die finanzielle Förderung erhalten können. Wie das Geld verteilt wird, steht noch nicht fest. „Es kann auch sein, dass uns jemand mit einer Superidee überzeugt und deshalb das komplette Preisgeld erhält“, erklärt Kyra Prießdorf, Geschäftsführerin der OST. Wichtig sei auch, das es sich um ein nachhaltiges Projekt handele. Die Bewertungskriterien sind Verdienste um die Heimat, der Erhalt, die Pflege und Förderung von Bräuchen sowie das Engagement für Kultur und Tradition.

Christa Lenderich

„Auf jeden Fall wollen wir mit dem Preis die Wertschätzung gegenüber dem Ehrenamt ausdrücken“, betont Lenderich. Auch sei es eine Möglichkeit, einen Dank für das besondere Engagement auszudrücken.

Die Preisverleihung soll am 7. August (Sonntag) anlässlich des Familientages der „Night Light Ochtrup“ auf der Bühne an der Lambertikirche stattfinden.

Bewerbungen

Das Bewerbungsverfahren startet am heutigen Dienstag und geht bis zum 3. Juni (Freitag). Bewerbungsformulare können auf der Homepage der Stadt heruntergeladen oder per E-Mail unter robert.tausewald@ochtrup.de angefordert werden.

Startseite
ANZEIGE