1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Polizei sucht Herrchen von „Sally“

  8. >

Unbekannter bedroht Seniorenheim-Mitarbeiter

Polizei sucht Herrchen von „Sally“

Ochtrup

Am Carl-Sonnenschein-Haus ist ein Mitarbeiter des Wohnheims Anfang Februar von einem Unbekannten mit Hund bedroht worden. Das teilte die Polizei jetzt mit. Die Beamten suchen nun Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben. Ein Messer soll dabei im Spiel gewesen sein.

Vor dem Carl-Sonnenschein-Haus an der Parkstraße ist ein Mitarbeiter des Seniorenheims von einem Unbekannten bedroht worden. Die Polizei sucht Zeugen. Foto: Anne Steven

Am Carl-Sonnenschein-Haus ist ein Mitarbeiter des Wohnheims Anfang Februar von einem Unbekannten bedroht worden. Das teilte die Polizei jetzt mit. Die Beamten in Ochtrup ermitteln in diesem Fall und suchen nun Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben.

Die Bedrohung ereignete sich am 6. Februar (Sonntag) gegen 5.40 Uhr. Ein Mitarbeiter des Carl-Sonnenschein-Hauses fuhr mit einem Auto von der Winkelstraße in die Zufahrt zum Seniorenheim. Er ließ eine männliche Person passieren, die zu Fuß unterwegs war und ein Fahrrad mit Hundeanhänger schob. Der Hund lief frei nebenher.

Im weiteren Verlauf kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Hundebesitzer und dem Wohnheims-Mitarbeiter. Der Unbekannte beschwerte sich lautstark über die Art und Weise, wie der Autofahrer die Zufahrt befahren hatte. Anschließend zog der Fußgänger einen unbekannten, etwa 30 Zentimeter langen Gegenstand hervor und bedrohte den Mitarbeiter mit Worten.

Zerstochene Pkw-Räder

Möglicherweise handelte es bei dem Gegenstand um ein Messer. Wenig später entfernte sich der Mann vom Ort des Geschehens. Es wurde niemand verletzt. Im Nachgang stellte das Opfer fest, dass offenbar ein Reifen an seinem Pkw zerstochen worden war. Der Unbekannte hatte zuvor im Bereich eines Vorderrads hantiert, schreibt die Polizei.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: Er war circa 40 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er hatte eine schlanke Statur. Der Hund, der bei ihm war, hörte auf den Namen „Sally“. Die Polizei nimmt Hinweise von Zeugen, die von der Bedrohung etwas mitbekommen haben und/oder die bei der Identifizierung des Täters helfen können, entgegen. Die Wache in Ochtrup ist zu erreichen unter Telefon 0 25 53/93 56 41 55.

Startseite
ANZEIGE